Foto via: Facebook

Foto via: Facebook


Das Bestival ist ein großes und sehr bekanntes viertägiges Festival in Dorset, England. Insgesamt kommen jährlich etwa 55.000 Menschen, die im Lulworth Estate zu einer Großzahl von lokalen und internationalen Künstlern feiern wollen. Zum diesjährigen Line-Up gehörten elektronische Acts wie Charlotte de Witte, Amelie Lens, Bicep, Camelphat und Rudimental. Wie der Veranstalter allerdings kurz darauf mitteilte, stand das Festival vor dem Aus.

Hinter dem Event und einer weiteren Veranstaltung namens Bestival Camp, steht die Bestival Group, die vor Kurzem bekanntgab finanzielle Probleme zu haben. Der Besitzer der Gruppe, James Benamor, hatte bereits Insolvenz angemeldet. Es drohte demnach sowohl dem beliebten Festival als auch dem Camp das Aus. Es sollte mit allen Mitteln nach neuen Partnern gesucht werden, die es ermöglichen die Events weiterhin stattfinden zu lassen.

Nun die erleichternde Nachricht. Die Richmond Group hat die Marke und das Vermögen jetzt für rund 1,1 Millionen Pfund gekauft. Ziel ist es, sowohl das Festival als auch das Camp erfolgreich weiter zu veranstalten und Besucher zu begeistern. Der CEO der Richmond Group outete sich dabei selber als großer Fan des Bestivals.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Fake-MDMA hält Festivalbesucher vier Tage lang wach
Mann auf britischem Festival unter Mordverdacht verhaftet
EDM-Festival-Verbot in Vietnam
EU-Komission stimmt Übernahme von Shazam durch Apple zu