Ben Sims’ Imprint Symbolism kündigt erste Compilation und Biemsix-Debütalbum an

 

Ben Sims’ Imprint Symbolism veröffentlicht im Juli die erste Compilation mit dem TItel “Synchronicity Part One“. Eine Vielzahl etablierter und aufstrebender Techno-Talente liefern hier eine Sammlung von insgesamt 20 Tracks.

Auf dem ersten von zwei Teilen – Teil zwei folgt im Spätsommer – feiern Hemka, Rebecca Delle Piane, Inox Traxx,Juan Sanchez, Meat Free’s Blasha & Allatt, Lady Starlight, Arnaud Le Texier, Yant und Gabriella Vergilov ihr Symbolism-Debüt.

Von Gabriella Vergilovs berauschendem House über die funkige Rauheit von Black Girl/White Girl bis hin zu den aalglatten Peak-Hour-Grooves von Anika Kunst, Rectør und Annē – Synchronicity Part One ist durchweg beeindruckend. In Synchronicity Part One präsentiert Ben Sims eine breite Palette an modernem Techno und wirft gleichzeitig ein Licht auf einige der zukünftigen Stars der Szene.

Des Weiteren veröffentlicht Biemsix im August sein Debütalbum “Find Your Own Meaning” auf Symbolism. Der italienische Produzent, der bereits Größen wie Jeff Mills, Ryan Elliott und James Ruskin mit seiner Musik begeistern konnte, liefert mit “Find Your Own Meaning” 14 Tracks mit melodischem Techno und Electronica.

“Synchronicity Part One” erscheint am 30. Juli. Hier geht’s zum Pre-order. Biemsix’ “Find Your Own Meaning” erscheint am 6. August. Vorbestellen könnt ihr das Album hier.

Tracklist:
1. Gabriella Vergilov – In A Circle
2. Elyas – The Rock
3. Anika Kunst – Mental Shaking
4. Joaquin Ruiz – Bounce
5. Hemka – Great Basin
6. Rebecca Delle Piane – Yobe
7. Lady Starlight – h09
8. Industrialyzer – Jam 3
9. Antony Doria – Tribute
10. Inox Traxx – Point Of No Return
11. Rectør – Tegmentum
12. Juan Sanchez – Q3
13. Hemissi – Section AH
14. Black Girl / White Girl – Galaxian
15. Annē – Monograph
16. Blasha & Allatt – Take Seven
17. Yant – Iridescence
18. Arnaud Le Texier – Bite The Hand
19. Cailin – One More
20. NDR – Under Calima

Tracklist:
1. Peeps
2. Clear
3. Amsterdam
4. Chemistry
5. Gonna Remember
6. No Matter When
7. Her
8. Gestio 2
9. The Payback (Album Mix) 10. The Proof
11. Pot As Friend
12. We Don’t Forget
13. Find Your Own Meaning 14. Lavender Town

 

Das könnte dich auch interessieren:
Indira Paganotto stellt “Invisible Connections”-Compilation auf Octopus Recordings zusammen
Wigbert bringt Debütalbum “Distorted Matter” auf Second State heraus
Joseph Capriati kündigt dritte Remix-EP zu “Metamorfosi” an: Masters At Work