magda


Nicht mehr lange, dann ist es soweit. Ende Februar wird die weit über die Grenzen Berlins bekannte und beliebte Techno-Institution zurückkehren. Der vielleicht authentischste und am wenigsten vom Touristenstrom beeinflusste Club wird bald wieder eröffnet. Berliner haben ihn liebevoll als ‚ranzig und abgefuckt‘ bezeichnet.
Die Geschichte der Magdalena – ehemals Maria am Ostbahnhof – schien am 21. April 2014 beendet zu sein. Nach langem Suchen konnte jedoch das ehemalige Verlagsgebäude des Neuen Deutschlands an der Elsenbrücke – gegenüber der Wilden Renate – gepachtet werden. Wie die Seite Berlin is Techno hier berichtet, waren viele frühere Interessenten beim Inhaber Behala abgeblitzt, aber die Magdalena konnte sich die imposanten Hallen sichern.

Berlin Is Techno hat die neuen Räumlichkeiten besucht und schildert sie folgendermaßen:

„Angesichts der Größe der neuen Location trifft die Beschreibung ‚heilige Hallen‘ den Nagel so ziemlich auf den Kopf. Im Erdgeschoss zeigt sich der großzügige Mainfloor im gewohnten Industrial-Look mit elegant anmutender LED Beleuchtung, die von einem ambitionierten Berliner Unternehmen ausgetüftelt wurde. Stellt man sich hinter das DJ Pult, spürt man es noch deutlicher, als beim Betreten des Raums: in diesen vier Wänden ruht eine unglaubliche Energie. Wenn wir unseren Augen trauen dürfen, wird auch der Sound neue Maßstäbe in der Clublandschaft setzen. Solch brachiale Türme haben unsere Augen bisher in noch keinem Berliner Club gesehen. Während der 2. Floor konzeptuell etwas softer bespielt werden soll, steht der Mainfloor für kompromisslosen Techno.“

Das klingt doch vielversprechend!

Über eine schmale Treppe erreicht man den zweiten Stock, in dem es neben zahlreichen Chillmöglichkeiten und kleinen Rückzugsräumen inkl. Couches noch einen weiteren Floor geben wird. Und im dritten Stück soll es ab dem Sommer Floor Nr. 3 geben.

Sobald wir wissen, wann der genaue Eröffnungstermin sein wird – die Gerüchteküche spricht von Februar – werden wir euch davon in Kenntnis setzen. Ehrensache.

Hier Resident Daniel Boon im Interview zur damaligen Magda-Schließung.

 

Das hier könnte euch auch interessieren:
Das sind die 15 besten Clubs Deutschlands

20 legendäre Clubs, die es nicht mehr gibt
15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte
Das sind die härtesten Club-Türen!!!