SubmitHub wurde Ende 2015 gegründet, um den Prozess, Musik an Kuratoren zu senden, so einfach wie möglich zu gestalten. Submithub bietet viele Statistiken und Filter, damit der Einsender sichergehen kann, dass seine Musik in den richtigen Händen landet. Für Kuratoren bedeutet das mehr Musik zu bekommen, die sie auch mögen. Der Prozess funktioniert klasse: mehr als 1,327,000 Songs wurden geteilt bis heute. Jedoch ist der Markt hart und nicht einmal die meist erfolgreichsten Artisten können jeden glücklich machen. Musik ist subjektiv und kein Kurator sieht einen Song genauso, wie ein anderer Kurator. Per se, wird SubmitHub am Besten von jedem verwendet, der realistische Vorstellungen von Erfolg in der Musik Industrie im Jahre 2021 hat. FAZEmag präsentiert jeden Monat die Favoriten von Submithub-Einsendungen. www.submithub.com/about

Level Up X Jeanie – Hell Hole (Bassrush)
Die britische Teenie-Pop-Band Level Up bekommt hier Unterstützung von Trap-DJane und Produzentin Jeanie
aus Brooklyn. Das Ergebnis ist eine deftig-groovende Trap-Nummer mit vielen schönen Elementen und dem Befehl, den Booty zu shaken.

Itscanturan – Believe (Rfrnce)
Can Turan stammt aus Istanbul, spielt mehrere Instrumente und hat hier mit „Believe“ einen frühlingshaft-leichten House-Tune abgeliefert, der am besten mit ‚UK House‘ gelabelt werden kann. Leichte Vocal-Fragmente sorgen für einen hohen Wiedererkennungseffekt. Die Nummer erscheint auf seinem eigenen, neugegründeten Label Rfrcne. Auf jeden Fall ein Ohr Wert.

Emika – The Anti Universe (Emika Records)
Seit 2009 ist Ema Jolly aka Emika schon musikalisch unterwegs. Nach mehreren Alben auf Ninja Tune hat sie ihr eigenes Label gegründet, bleibt sich musikalisch aber treu. Allerdings ist ihre neue Nummer etwas ravig geraten. Erinnerungen an Anne Clarke und Bam Bam kommen hier bei mir hoch. Finde ich spannend.

Anchorsong – Tunis Dream (TruThougts)
Ursprünglich stammt Masaaki Yoshida aka Anchorsong aus Tokyo. Aber seit einiger Zeit wohnt der Multo-Instrumentalist in London und das hört man seiner Produktion für das renommierte Label TruThoughts an. Sehr melodiöser Slow-House-Funker, der auch einem Gilles Peterson gefallen dürfte.

Shay De Castro – Svengali (Tracer)
Die in Los Angeles wohnende Shay De Castro, die sich selbst als Fan von Amelie Lens bezeichnet, liefert hier einen treibenden Synthie-Gewitter-Techno-Tune für die Peaktime ab. Kein plattes Geballer sondern eine sehr musikalische Nummer mit Gefühl und Druck!

Artem Xio – The Decision Maker (Still X)
Da ist wieder unser Vinyl-Freund aus Russland. Hier mit einer groovy-verspielten Nummer zwischen Piano-House und Oldschool-Sample-House. Macht Lust auf den Frühling.

Biskuwi – Untimed (Mercury Tones)
Techno aus Schweden hat eine lange Tradition. Yalcin Efe aka Biskuwi führt diese eindrucksvoll weiter. Der Stockholmer, der als Siebenjähriger begonnen hat, Instrumente zu spielen und später in diversen Rock- und Metal-Bands gespielt hat, liefert hier einen düster-treibenden Techno-Tune.

Robby East – Like Home (Chill Your Mind)
Dass sich der junge niederländische Produzent Robby East nach eigenen Aussagen von Martin Garrix inspiriert fühlt oder gefühlt hat, hört man hier nicht. „Like Home“ ist eine wunderschöne Vocal-House-Nummer mit einem klassischen Todd-Terry-Aufbau und tollen Vocals. Großartig!

Maxi Meraki – To The Top (Future Disco)
Funky Vocal-House liefert hier der Belgier Max Meraki. Eventuell etwas zu glatt und mit klaren Old-School-Reminiszenzen, aber ich habe Lust auf Frühling und so auch auf diese Nummer.

Glückskind – Like Drugs (Glückskind Sounds)
Frederik Tings ist ein Glückskind. Er pendelt gerade zwischen Maastricht und Stockholm. In der schönen niederländischen Universitätsstadt unterrichtet er den Studiengang ‚electronic music performance‘. Der hier vorliegende, leichte House-Tune spiegelt nach eigenen Aussagen die Schwärmerei für eine andere Person wider. Darum werden die hellen Momente von dunkleren Harmonien begleitet. Sehr gelungen. Mehr davon.

Lio – Coco Meringue
Die Nummer heißt übersetzt Kokos Baiser und so locker leicht und luftig klingt auch der Track. Eine Mischung aus Justice und Deee-Lite. Leider habe ich keine weiteren Infos zu dem kanadischen Urheber dieser coolen Nummer.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Best of Submithub Januar 2021
12 legendäre Alben, die 2021 ihren 25. Geburtstag feiern
10 legendäre Labels, die es leider nicht mehr gibt