selfie


 

Endlich ist es wieder soweit. Sommer, Festivals, Gute Laune und viele hübsche Menschen. Aber es gibt so einige Dinge, die man auf keinen Fall mit zum Raven nehmen sollte. Haie, Kettensägen, Stahlwolle und Selfie-Sticks. Ja, Selfie-Sticks gehören auf jeden Fall dazu. Auf einigen Festivals wurden sie sogar schon verboten mit den Worten „Aktuell sehr im Trend, doch in den falschen Händen schnell zur Gefahr geworden: bitte lasst eure SELFIE STICKS zuhause, wir können euch damit leider nicht auf das Gelände lassen.“

Warum ist auch klar. Niemand möchte für einen Touristen gehalten werden oder im schlimmsten Fall von einem Touristen voll betrunken oder zugedröhnt verewigt werden. Auch DJ-Fotos mit dem Selfie-Stick sind ungefähr so originell wie der neueste Drumcode-Track. Einzig in Verbindung mit einem Strohhalm kann eine Stab-Verlängerung Sinn ergeben, wenn man kein Geld mehr hat. Spaß beiseite. Lasst die Dinger Zuhause und konzentriert euch aufs Feiern. Im Berghain sind Selfie-Sticks im Übrigen erlaubt, werden dort aber zweckentfremdet…

 

Das dürfte euch auch interessieren:
Das kostet uns ein Rave – Beispiel Time Warp
Drogentest-Stationen auf der Nature One – wieso nicht?
Kommt Green & Blue zurück?