Das von Boris Brejcha betriebene Label Fckng Serious konnte vergangenen Monat einen vielversprechenden Neuzugang in Empfang nehmen: Moritz Hofbauer. Rund sechs Wochen später veröffentlicht der gebürtige Pforzheimer nun seine Debüt-EP „Black Ice“, in der er seine im Winter gewonnenen Impressionen musikalisch verarbeitet.

Auf der EP erwarten uns vier brandneue Tracks, darunter eine Piano-Version von „Black Ice“, die dem Titelstück eine besondere Signifikanz verleihen und den Hörern zusätzlichen Interpretationsraum verschaffen soll. Ähnlich wie Hofbauer nun eine neue Ära auf Fckng Serious einleitet, markiert auch der vor Optimismus strotzende Track „Black Ice“ den Beginn von etwas Neuem, Unbekanntem und passt somit perfekt in die aktuelle Zeit, in der uns nach Veränderung sehnen.

Für „Thundersnow“, den zweiten Track der EP, arbeitete Hofbauer speziell mit sphärischen Sounds, die uns mit ihrer kräftigen Aura unmittelbar in den Bann ziehen. Dezent dreckiger geht es schließlich bei „Arctic Fox“ und „Taumond“ zur Sache, deren Bassline und Drums ausschließlich aus Hofbauers Drum Machine stammen und somit seinen ganz individuellen Style verdeutlichen.

Die „Black Ice“-EP von Moritz Hofbauer ist der erste Teil einer Quadrilogie, die im Laufe des Jahres 2021 erscheint. „Black Ice“ ist seit heute via FCKNG Serious erhältlich. Hört mal rein:

Das könnte dich auch interessieren:
Deniz Bul – Jahrescharts 2020 (Fckng Serious)
Neuzugang bei Fckng Serious – Willkommen Moritz Hofbauer
„Purple Noise“ – Boris Brejcha veröffentlicht Remix-EP auf Harthouse