CS2451213-02A-BIG


Die letzten Erfolge von Tobi und Simon tragen weitere Früchte. Sie sind die auserkorenen Maestros für die Zusammenstellung von “Body Language“ Nummer 14, auf der sie versuchen Lounge Beats mit nächtlichen Feierattacken zu verbinden. Daher startet die Compilation mit Gold Panda, Maribou State dreamy und moody und nimmt mit minimalen Pattern eines Robag Wrukme leicht an Fahrt auf. Herrlich, wie die metalloiden Perkussionstabs mit verrauchten Stimmen interagieren. Nach den smoothen Exponaten von Axel Boman und Ian Pooley, befindet man sich spätestens mit Super Flu im Clubtrim, um sogleich in einen funky Flow umzuschalten (“Optick – Hopasa“). 2 Raumwohnung im andhim Mix, Atjazz und Stereo Total sind weitere Höhepunkte, wobei “Hausch“ von andhim selbst den besten Track darstellt (auch wegen der Referenzen zum großartigen “Wine & Chocolate“ Mix). Eine gute Zusammenstellung, bei der aber gefühlt noch mehr drin gewesen wäre. 8/10 Cars10.Becker.