school-bus-2645085_1280


Vor wenigen Tagen hatte ein 55-jähriger Busfahrer einen Unfall in Bonn. Das ist ärgerlich und kommt leider im Straßenverkehr sehr häufig vor. Der Fahrer beförderte zu dem Zeitpunkt sieben Kinder. So weit so normal. Aber – er hatte vor der Fahrt Kokain konsumiert.

Am Freitagmorgen verursachte der Busfahrer einen Auffahrunfall mit einem anderen Auto. Gott sei Dank wurde keines der sieben Kinder, die sich im Bus befanden verletzt.

Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen hatte, ergab sich bei den Beamten die Vermutung, dass der Schulbusfahrer Drogen genommen hatte, da er sich auffällig verhielt. Es wurde dann ein Drogenschnelltest an der Unfallstelle vollzogen. Dieser sei positiv auf Kokain gewesen.

Der 55-Jährige musste anschließend mit auf das Polizeipräsidium und ihm wurde Blut abgenommen. Nun wurde ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Das könnte dich auch interessieren:
Amphetamin – Kokain –  XTC – Einreise nach Deutschland mit Taxi misslungen
Bei McDonalds gibt es jetzt auch Kokain
Polizei sieht am Fingerabdruck, ob man Kokain genommen hat
Bayern: Kokain in Bananenkisten