Harry Axt transponiert Bonzai ins Hier und Jetzt


Für alle, die noch keine 40 Lenze auf dem Buckel haben: Bonzai Records ist ein belgisches Plattenlabel aus Antwerpen, das in den 1990er Jahren mit seinen Hardhouse- und Hardtrance-Veröffentlichungen maßgeblich den Rave-Sound mitprägte. Gegründet wurde Bonzai 1992 als Sublabel von Lightning Records. Seit März 2003 ist Lightning Konkurs gemeldet, woraufhin die früheren Mitarbeiter Banshee Worx gründeten. Seither läuft der Name Bonzai Records unter dem Namen Bonzai Music weiter.

Harry Axt hingegen hat sein erstes Release „Harry Axt…spielt auf der Schnorchelsäge“ 2005 auf Grand Petrol Records heraus gebracht, bevor er 2007 mit „Magik/KrakHauer“ einen großen Erfolg landete. Nun releast der Gute auf Kiddaz.fm eine Rework Platte alter Bonzai Tracks der 90er Jahre und hat ihnen seinen Stempel aufgedrückt. Das Vinyl umfasst drei Stücke. Auf der A1 gibt’s Yves de Ruyters Klassiker „Calling Earth“ als Harry Axt Remix. Auf B1 und B2 finden sich zwei Interpretationen von „House of House“ der Cherry Moon Trax. Es ist schon interessant zu hören, wie Daniel Sternberg die klassischen Rave-Hymnen ins minimalistische Hier und Jetzt übersetzt hat. Chapeau.

www.facebook.com/harry.axt.berlin

Via Rdio hören wir hier in das aktuelle Arms & Legs-Release von Harry Axt hinein.