Ibiza Total – Die Geschichte der Partyinsel

Die Saison in Ibiza ist im Juni bereits voll gestartet, mit Partys von Diynamic, Hyte, ENTER., Cocoon, Vagabundos und zum ersten Mal Kompakt. Die Kölner reihen sich damit ein in die Riege der Artists, die dieses Jahr die Baleareninsel bespielen. Wo was wann geht, erfahrt ihr in unserem Ibiza-Kalender auf unserer Webseite, in dem wir euch über alle Partys informieren, damit ihr keine Fete in eurem Urlaub verpasst. Für die entspannten Stunden am Strand haben wir eine Buchempfehlung von Helen Donlon. In ihrem Werk „Partyinsel Ibiza“ erzählt sie von den Clubs und der Kultur der Insel, von dem deutschen...

Read More

Schleifen – Zur Geschichte und Ästhetik des Loops

Dr. Tilman Baumgärtel, Publizist und Professor für Medientheorie an der Hochschule Mainz, hat schon diverse Bücher über Internet-Kunst, Medienpiraterie oder Computerspiele veröffentlicht, seine Artikel erscheinen in renommierten Zeitungen und Magazinen wie die tageszeitung, Die Zeit, Neue Zürcher Zeitung, Berliner Zeitung, Monopol, Springerin oder der deutschen Wired. Er hat auch “Vergnügen an Musik und Kunst, die die meisten Menschen etwas monoton finden dürften” und so hat er sich in seinem neuesten Buch – “Schleifen – Zur Geschichte und Ästhetik des Loops” – mit Loops beschäftigt. Von Elvis Presley und Karlheinz Stockhausen über die Beatles, Andy Warhol und Terry Riley bis...

Read More

“R is for Roland” – Michal Matlak über die Entstehung des Buches

Die japanische Firma Roland kennt jeder, der sich mit elektronischer Musik beschäftigt. Hinter Kürzeln wie 303, 808 oder 909 finden sich Instrumente, die maßgeblich Einfluss genommen haben auf die Geschichte von House, Techno etc. Michal Matlak alias The Analog Roland Orchestra, seine Freundin Tabita Hub und Florian Anwander haben mit “R is for Roland” einen kommentierten Bildband veröffentlicht, der die Geschichte dieser und weiterer Roland-Geräte erzählt – in Wort und Bild auf 400 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Interviews. Im Interview erzählt uns Michal, wie die Idee zu dem Buch entstanden ist, wann ihn das Roland-Fieber gepackt hat und...

Read More

“R is for Roland” – Bildband über Synthesizer und Rhythmusmaschinen

Der Intrumente-Hersteller Roland ist wohl jedem Musik(liebhaber) und Produzenten ein Begriff, Gerätekürzel wie 808, 303 oder Jupiter-8 stammen aus dem Hause des japanischen Unternehmens. Es sind vor allem Synthesizer und Rhythmusmaschinen, die ihren Weg in die elektronische Musik gefunden haben und die dadurch maßgeblich geprägt wurde. Telekom Electronic Beats präsentiert mit “R is for Roland“ nun einen Bildband, der sich diesen Maschinen widmet und neben zahlreichen Abbildungen auch viele Interviews umfasst. Macher des Bildbandes ist Michal Matlak (The Analog Roland Orchestra), der zusammen mit Tabita Hub und Florian Anwander in liebevoller Kleinarbeit, das Material gesammelt und in Buchform gepackt hat....

Read More

Airbnb und Debrett’s präsentieren Reiseknigge: “Guide To Homesharing Etiquette”

Irgendjemand da draußen, der sich noch nie ein Zimmer via Airbnb besorgt hat? Der führende Vermittler von Privatunterkünften ist seit seiner Gründung 2008 eine einzige Erfolgsstory. Mittlerweile bietet man Unterkünfte in über 34.000 Städten und 190 Ländern an. Mit einer Umfrage bei den registrierten Usern hat man nun die wichtigsten Do’s und Don’ts von Gästen und Gastgebern zusammengetragen, die es nun ab sofort in dem Reiseknigge “Guide To Homesharing Etiquette” findet, der zusammen mit dem britischen Verlag Debrett’s veröffentlicht wurde. Die wichtigsten Punkte für Gäste: Finger weg vom Smartphone: Nichts gilt als unhöflicher, als beim Essen oder im Gespräch mit anderen...

Read More

“Backstage Tristesse” – Tourleben hinter den Bühnen

Tourleben. Oft genug sehr anstrengend, aber unterm Strich eine tolle Erfahrung und viele Menschen, die man glücklich gemacht hat. Wenn man lange unterwegs ist, braucht man natürlich auch seine Ruhezonen, um zu entspannen – wie z.B. ein Hotel. Das hat laut Vertrag zwischen Künstlervertreter und Veranstalter auch einen gewissen Standard. Aber da gibt es auch die Ruheräume direkt in der Location, allgemein als Backstage-Bereich bekannt. Hier herrschen auch Standards, aber eher in Bezug auf das Angebot von Speisen, Getränken oder anderen Sonderwünschen (wie z.B. Torten, Schlauchboote, Koks …). Die Gestaltung dieser Räume ist allerdings oft genug nicht vorhanden und...

Read More

Electri_city – Schuld war nur der Eurovision Song Contest

Es braucht wohl oft einen gewissen Abstand – sowohl räumlich als auch zeitlich –, um gewisse Dinge im rechten Licht zu betrachten. Und der vielzitierte Prophet im eigenen Land spielt auch in dieser Geschichte eine Rolle. Rüdiger Esch, Bassist der legendären Formation Die Krupps, wurde dieser Umstand auf einer Reise nach Kanada bewusst, wo die Band auf einem Festival spielen sollte. Kurz zuvor hat er im Rahmen des Eurovision Song Contests in seiner Heimatstadt Düsseldorf eine Veranstaltung namens „ElectriCity“ organisiert, die einen Blick auf die Geschichte der elektronischen Musik der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt geworfen hat: Kraftwerk, Neu!, DAF, La Düsseldorf,...

Read More

Sebastian Szary (Modeselektor) präsentiert “Backstage Tristesse”

Aufmerksame Follower des Instagram-Accounts von Sebastian Szary (Modeselektor & Moderat) bekommen regelmäßig Einblick in die Backstage-Bereiche, in denen er sich mit seinen Kollegen vor und nach Konzerten aufhält. Lieblos dekoriert, spartanisch ausgestattet, 80er Jahre Chic, mutige Farbkombinationen – die (nicht vorhandene) Phantasie der Venue-Betreiber  kennt keine Grenzen. Auf der weltweiten 2014er Moderat-Tour hat Szary diese Räume dokumentiert, über 100 Fotos gibt es nun in dem Fotoband “Backstage Tristesse”, der ab sofort im Webshop von Monkeytown Records erhältlich ist. “Was soll ich sagen? Ich bin kein Mann vieler Worte. Aber ich versuche es: Auf Tour zu sein fühlt sich fast an wie...

Read More

“Der Klang der Familie” – jetzt auch auf Englisch

2012 erschien das Buch “Der Klang der Familie – Berlin, Techno und die Wende” von Felix Denk und Sven von Thülen im Suhrkamp Verlag. Im Stile einer Oral History kommen hier die Protagonisten von damals zu Wort – DJs, Clubmacher, Musikproduzenten, Türsteher und andere Szenegestalten. Vor wenigen Wochen lief auf Arte die TV-Fassung der Dokumentation und pünktlich zum 25. Jahrestag des Mauerfalls erscheint am 9. November 2014 die englische Fassung des Buches, ebenfalls im Suhrkamp Verlag. Eine französische Fassung des Buches gibt es seit Ende 2013. Das könnte dich auch interessieren:  Soundtrack der Wende – Felix Denk & Sven...

Read More

“Die Nacht ist Leben” – Memoiren von Sven Marquardt

Für einige ist er wahrscheinlich einfach nur der Türsteher, der sie nicht ins Berghain gelassen hat, aber für viele ist er weit mehr als das. Er steht zwar vor dem Laden, aber Sven Marquardt ist der integraler Bestandteil des Berliner Clubs. Und er ist Fotograf, hat zuletzt 2012 den Bildband “zukünftig vergangen / future’s past: fotografien / photographs 1984-2012” rausgebracht. Den Bildern lässt er nun Worte folgen, Marquardt hat am 8. August 2014 seine Autobiographie “Die Nacht ist Leben” veröffentlicht. Auf über 200 Seiten erzählt er von seinem Leben als Punk im Ostberlin der Vorwendezeit, seine Tätigkeit als Fotograf,...

Read More

“Electri_City” – eine Dokumentation über Elektro-Pop aus Düsseldorf

In den 70er und 80er Jahren war Düsseldorf das Mekka der elektronischen Popmusik. Kraftwerk tüftelten in ihrem legendären Klingklang-Studio an ihrer Musik, Rheingold präsentierten uns ihre “Dreiklangsdimensionen, DAF tanzten hier nicht nur den Mussolini und auch Die Krupps mischten in dieser Gemengelage ordentlich mit. Rüdiger Esch, Bandmitglied der Letztgenannten, bringt nun eine Dokumention in Buchform raus, in der er die Szene von den Anfängen um 1970 bis 1986 betrachten. Dabei hat er zahlreiche Protagonisten Wolfgang Flür (Kraftwerk), Bodo Staiger (Rheingold), Gabi Delgado (DAF), Jürgen Engler (Die Krupps) oder Ralf Dörper (Propaganda) interviewt als auch Statements von Giorgio Moroder, Ryuichi Sakamoto, Andy McCluskey...

Read More

Lesen mit Links – Albert Ostermeier wechselt die Flügel

Suhrkamp-Dichter Albert Ostermaier („Herz Vers Sagen“) liefert die besten Fußball- Hymnen zur WM in Brasilien. Dazu gibt es Bilder von Ex-Punk Florian Süssmayr und ein Vorwort des Torwart-Titans Oliver Kahn. Vielleicht fing alles mit Peter Handkes konkretem Gedicht „Die Aufstellung des 1. FC Nürnberg vom 27.1.1968“ an. Die Lyrik verband sich mit dem Fußballsport – es wurde Gedicht. Inzwischen schreiben und sprechen Schriftsteller, bevorzugt über ih- ren Lieblingsverein, ob Real Madrid (Javier Marías), Eintracht Frankfurt (Eckhard Henscheid), oder den FC Arsenal (Nick Hornby). Der dichtende Porschefahrer und Fußballtorhüter der Autorennationalmannschaft Albert Ostermaier feuert als Literatur-Hooligan Bayern München an und...

Read More