Tony Colman alias London Elektricity. Labelhead des legendären Drum’n’Bass-Labels Hospital Records, veröffentlicht sein siebtes Studioalbum namens „Building Better Worlds“ und hat sich dafür auch wieder ein paar Gäste eingeladen wie z. B. Anja, Bulgarian Goddess, Whiney – oder seinen jüngsten, neunjährigen Sohn, der hier unter dem Namen The Secretary-General mit an Bord ist.

Die Arbeiten am Album starteten 2017 in einem Café in Forest Hill/London, als LE sich eine Fotoserie von Benjamin Beech betrachtete, auf der völlig unberührte und verfallene Gebäude uns Städte aus Japan, Taiwan und China zu sehen waren. „Viele der Bilder zeigen, was gewesen ist, was hätte sein können und was sein werden. Die Dualität von Schönheit und Melancholie im Inneren hat mich sehr angesprochen.“ Und so ist jeder Track mit einem dieser Fotos verknüpft, um eine Brücke zu schlagen zwischen den Geschichten von „Building Better Worlds“, dem Sound und den Motiven der Fotos.

„Building Better Worlds“ erscheint am 25, Oktober und ist auch als limitierte Box mit einem 36-seitigem Buch und Dreifach-Vinyl erhältlich.

Tracklist:
01 Final View From The Rooftops featuring Cydnei B.
02 Build A Better World featuring Emer Dineen
03 Possible Worlds featuring Inja
04 The Prescription Is Love
05 Lonely Sirens featuring Elsa Esmeralda
06 Kubrick’s View
07 She Slowly Caught Fire featuring Bulgarian Goddess
08 Time To Think featuring Inja and The Secretary-General
09 I Wish You Could See It Too featuring Urbandawn
10 Empty Seat At The Table featuring Whiney
11 Never Trust A Hippy
12 Well That’s A Switch
13 Funkopolis
14 Don’t Give Up Now featuring Bulgarian Goddess