Carl Cox trauert. Letzte Woche sein der Vater Henry Cark Cox. In einem Videostatement, das der beliebte DJ gestern auf Facebook postete, wandte sich Cox an seine Fans, danke für die Beileidsbekundungen und erklärte, warum er an diesem Sonntag seine Vinyl-Session „Cabin Fever“ nicht ausfallen lasse wird, sondern seinem Vater widmen wird – mit dessen Musik: Soul, R&B, Funk, Reggae und Soca.

Herzlichen Beileid auch von uns!

Seht hier sein Statement:

 

Das könnte dich auch interessieren:
Carl Cox äußert sich zur wachsenden Zahl illegaler Raves
Carl Cox: FAZEmag In The Mix 100 & Interview (Legende, König, Frohnatur)
“Oh Yes, Oh Yes” – Carl Cox kündigt Autobiografie an