Cannabis wird in Deutschland nun endlich legal Foto: Volt


Was viele nicht wissen: der Konsum von Gras, Weed, Marihuana, Pot oder wie ihr es auch immer nennen wollt, ist gesetzlich erlaubt. Allerdings stellt der Besitz und der Verkauf eine Straftat dar. Klingt komisch, ist aber so. Die neue Regierung will diese Regelung nun ändern.

In Zukunft soll der Verkauf von Cannabis zum Freizeitgebrauch legalisiert werden. Die Verhandler der SPD, Grünen und der FDP gaben bekannt: „Wir führen die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften ein.“ So soll die Qualität kontrolliert und die Abgabe an Jugendliche verhindert werden. Auch verunreinigte Substanzen sollen so nicht in das Gras gelangen.

Vier Jahre nach der Legalisierung ist dann ein Blick auf die gesellschaftliche Auswirkung geplant. Die Grünen und die FDP sprechen sich ja schon länger für einen regulierten und legalen Handel von Cannabis aus. Und das zu Recht.

Zu dem neuen Verkaufsmodell soll auch sogenanntes Drugchecking und Maßnahmen der Schadensminderung eingeführt werden. So kann behandeltes Marihuana mit synthetischen Cannabinoiden aus dem Verkehr gezogen werden. Im Moment ist leider einiges davon im Umlauf. Im Zusammenhang mit den synthetischen Stoffen kam es sogar schon zu Todesfällen.

Die Regelungen für Marketing und Sponsoring bei Alkohol, Nikotin und Cannabis soll gleichzeitig verschärft werden. Bei den Wahlprogrammen haben sich alle drei möglichen Partner einer Ampelkoalition für den legalen Verkauf von Cannabis ausgesprochen. Natürlich nur an Erwachsene und für den freizeitlichen Gebrauch.

Bei allen Parteien sind die Argumente für die Legalisierung relativ gleich. Der finanzielle Aspekt spiele angeblich keine Rolle, sollte aber nicht außer Acht gelassen werden. Dies haben wir in diesem Artikel präsentiert. Es geht den Verantwortlichen eher um die Austrocknung des Schwarzmarktes, Jugendschutz und eine effektivere Suchtprävention. Ebenso sollen die meist friedfertigen Cannabis-Konsumenten nicht weiter kriminalisiert werden.

Das könnte dich auch interessieren:
Cannabis-Ersatz – dieses Moos enthält THC-ähnliche Substanz
Snoop Dogg investiert Millionen in Berliner Cannabis-Startup
Lauterbach will in Ampel-Regierung Cannabis legalisieren
91-Jährige baut Cannabis im Altersheim an