artworks-000070558334-gdrz51-t500x500


Der Australier Nicholas James Murphy releast unter seinem Pseudonym Chet Faker im April sein lang erwartetes Erstlingswerk „Built On Glass“. 2013 gelang ihm mit dem Song „Left Alone“ sein Durchbruch, den er gemeinsam mit dem australischen DJ Harley Streten (aka Flume) aufnahm. Zwei Jahre hat Faker an seinem Debüt gearbeitet, entstanden sind 12 Tracks. Der Musiker selbst bezeichnet sein Genre als ‚Future Beat‘, kombiniert mit Modern Soul.
Passend zum neuen Album geht Chat Faker im Mai auf Tour und macht auch in ein paar Städten in Deutschland Halt.

Berlin, Hamburg und Köln dürfen sich auf ihn und seine neuen Tracks freuen.

„Built On Glass“ erscheint am 11. April 2014 auf Future Classics/[PIAS] Cooperative.

Tracklist:
01. Release Your Problems
02. Talk Is Cheap
03. No Advice (Airport Version)
04. Melt feat. Kilo Kish
05. Gold
06. To Me
07. /
08. Blush
09. 1998
10. Cigarettes & Loneliness
11. Lesson In Patience
12. Dead Body

Tourdaten:
03.05.2014 – Postbahnhof, Berlin
04.04.2014 – Uebel & Gefährlich, Hamburg
08.05.2014 – Gloria, Köln

www.chetfaker.com

Das könnte dich auch interessieren:
Australische Cornflakes und futuristische Beats – Flume
Holy Ghost! – Dynamics (DFA/PIAS)
David Lynch – The Big Dream (PIAS)