Ein weiteres Jahr mit vielen spannenden Releases hat Cocoon Records hinter sich gebracht. Es gab die „L“-Complation, Väth hat „Sound Of The 13th Season“ gemixt, Paul Ritch lieferte „Green & Blue“ und Daniel Stefanik veröffentlichte sein Album „Confidence“ – nur einige Highlights aus dem Katalog. Traditionell nimmt sich nun Chris Tietjen die Highlights des Labels zur Brust und pakt sie in seinen Mix, dessen Titel „Acht“ auch unschwer erkennen lässt, die wievielte Ausgabe dieser Serie hier ansteht. Veröffentlicht wird der Mix am 4. März.


Tracklist:
01. Sawlin – Posay
02. Daniel Stefanik – Everything Goes Green
03. Ilario Alicante & Todd Bodine – Modern Apocalypse
04. André Galluzzi & Dana Ruh – Voyage
05. Maetrik – Particle House
06. Christian Burkhardt – Waffles
07. Sian – East of Eden
08. Daniel Stefanik – Rush
09. Maetrik – The Reason
10. Secret Cinema & Peter Horrevorts – Ana Bola
11. Mark Broom – SQ18
12. Ambivalent – Iwato
13. Doomwork – Independence
14. Chris Tietjen & Markus Fix – Active
15. Daniel Stefanik feat. Cassy – Keep On (Version 1)
16. Chris Tietjen & Ricardo Villalobos – TV Watching

Das könnte dich auch interessieren:
Cocoon – Sieben (Cocoon Recordings)
Daniel Stefanik – Confidence (Cocoon)
Joris Voorn & Cassy mixen “Cocoon Heroes”
Cocoon releast neue Compilation “Dots & Pearls 2″
Sven Väth äußert sich zur Schließung des Cocoon Club und zum Closing