chvrches-the-bones-of-what-you-believe

Um Chvrches ist schon früh ein regelrechter Hype entbrannt, ausgelöst durch ihre Single „The Mother We Share“, die eine neue, moderne Form des allseits beliebten Electropops präsentierte. Würden die Schotten den von Presse und Fans direkt verteilten Lorbeeren auch mit ihrem Album gerecht werden, fragte man sich da. Die Antwortet lautet nun: Ja, absolut. Die drei wissen vor allem ziemlich genau, was sie da tun. Iain Cook verdingte sich einst bei Aerogramme und heute bei The Unwinding Hours, Martin Doherty als Tourmusiker bei The Twilight Sad. Lauren Mayberry sang einst bei der Folkband Blue Sky Archives. Gerade Laurens naiv-süße Stimme bezaubert und schafft in Verbindung mit dem unterkühlten Synthiesound eine einzigartige Atmosphäre. Emotionalität und Melancholie treffen auf Leichtigkeit und Tanzbarkeit, und das macht schlicht Spaß. 10 Points/NicolA

 

Das könnte dich auch interessieren:
MGMT – MGMT (Sony)
Joy Wellboy – Yorokobi’s Mantra (BPitch Control)