Circulation meldet sich mit der zweiten EP auf seinem neuen Label Recirculate zurück.

Circulation – damals noch als Duo unterwegs – releaste ab 1998 mehr als 45 zeitlose EPs, die als Meilensteine in der Geschichte von House und Techno gelten. Seit 2007 gehen Paul Davis und sein ehemaliger Partner Matt Jackson jedoch getrennte Wege, sodass Davis seither alleine für das Projekt verantwortlich ist.

Davis nutzte das Corona-Seuchenjahr, gründete Recirculate und hält nun eine enorme Fülle an neuem Material für uns parat, das er erstmals auf der EP “Recirculate” präsentierte. Mit “Recirculate 2” erscheint nun die Nachfolger-EP, die erneut zeigt, wie der Sound des Produzenten gereift ist und sich weiterentwickelt hat. Davis richtet seinen Fokus diesmal stärker auf lange elektronische Trips, ohne aber von seiner passionierten Hingabe an den Dancefloor abzurücken.

Die neue EP legt los mit “Judge (3am Mix)”, einem zehnminütigen Ausflug in den Orbit voller tighter Drums und ausgedehnter Pads. Eine großartige atmosphärische Komposition, die mit reichlich Leichtigkeit, Dunkelheit, Schönheit und Intensität um die Ecke kommt. Der Originaltrack “Judge”, Track Nummer Zwei, setzt hingegen auf bissigere und knackigere Drums, die von einem knorrigen Bass und stampfenden Beats begleitet werden. Es folgen “United State” mit einem beschwingten Groove, der auf sanfte Drum-Loops und Akkorde trifft und abschließend “Crunchie”, der auf exquisite Synthesizer setzt, die sich in einem schweren, rollenden Dub-Techno-Rhythmus entfalten.

 

“Recirculate 2” von Circulation erscheint am 23. Juli via Recirculate.

Tracklist:
01 Judge (3am Mix)
02 Judge
03 United State
04 Crunchie

Das könnte dich auch interessieren:
Gegen den Kommerz! Doku über die “Free Party”-Szene der 90er bei Kickstarter
Legenden der Nacht: Jam & Spoon – Jam El Mar über Eurodance in den 90ern und Techno in 2021
“The Times” – Ein Buch über Rave in den 90ern von DJ & Producer John “Jay” Shepheard