Clean up Britain (CLUB), eine Kampagne für ein sauberes und grünes Großbritannien, hat vorgeschlagen eine Abgabe für Zelte auf Festivals zu erheben. Aktueller Anlass sind das Leeds Festival und das Reading Festival. Nach dem Festival tauchten in den sozialen Medien zahlreiche Fotos auf, die das vermüllt zurückgelassene Gelände zeigen, darunter auch zahlreiche Zelte.

Gegenüber der BBC äußerte sich John Read, der Gründer von CLUB: „Das ist herzzerreißend und eine solche Verschwendung von Ressourcen – das sollte nicht passieren. Man hört viele Leute, die sagen, dass sie sich um die Umwelt kümmern, aber ihre Worte und Taten passen nicht zusammen“.

Außerdem brachte er eine Abgabe für Zelte auf Festivals ins Gespräch eine Art Zeltsteuer – die Rede ist von 25 Pfund, das sind umgerechnet knapp 28 Euro. Das Geld könnte dafür benutzt werden, um verlassene Zelte an obdachlose Wohltätigkeitsorganisationen, Pfadfindergruppen und lokale Gemeinschaftsgruppen zu verteilen. Und schließlich forderte er die Veranstalter auf, dieses Thema mehr in den Fokus zu rücken.

 

Das könnte dich auch interessieren
Kolumne: Techno, Klima & Konsum
Festivalkalender 2019
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden
12 Dinge, dir ihr auf einem Festival braucht

 

Foto: Screenshot Facebook von Gina Perkin
Quelle: BBC