Clubs auf Ibiza öffnen endlich wieder – mit einer letzten Voraussetzung

Auf Ibiza könnten bald endlich wieder die Nachtclubs und Kneipen öffnen. Voraussetzung dafür ist aktuell noch ein letztes Urteil des Obersten Gerichtshof der Balearen. Um eine Wiederöffnung zu ermöglichen, muss das Gericht dem Plan von Covid-19-Impfpässen für den Einlass in Clubs, Restaurants und Bars zustimmen.

Bei einem Okay des Obersten Gerichtshof können alle Nachtlokale ab dem 8. Oktober wieder öffnen. Bei einer Kapazität von 75%, Maskenpflicht auf den Tanzflächen und Abstandsregelungen kann also auf der spanischen Insel schon bald wieder gefeiert werden. Diese Regeln seien notwendig, um zur Normalität überzugehen, so Iago Negueruela, ein Sprecher der Regierung

Negueruela betonte auf der Pressekonferenz auch, dass die Regierung mit den am Montag gefassten Beschlüssen viele der Beschränkungen aufgehoben hat, was bedeutet, dass “auf den Balearen praktisch wieder der Normalzustand herrscht”.

Die neue Regelung gilt erstmal nur für Lokale mit einer Nachtclub-Lizenz. Für kleinere Bars und Kneipen wird die derzeitige Sperrstunde von 2 Uhr morgens auf 4 Uhr morgens ausgedehnt.

Das könnte dich auch interessieren:
Clubs auf Ibiza könnten in einem Monat wieder öffnen
Undercover auf Ibiza: Spanische Regierung sucht Detektive, um illegale Raves hochzunehmen
David Lynch und Pharrell Williams eröffnen Club auf Ibiza
Ibiza: Das Ushuaia macht wieder auf
Ibiza: Clubs dürfen aufmachen, aber …

Quelle: Diario De Ibiza