cluster_japan.cover


Cluster eroberten Ende der 60er als Trio Moebius, Roedelius und Schnitzler die Welt des Krautrocks und entwickelten sich bis Anfang der 80er nach der Trennung von Schnitzler zu Elektronik und Ambient Spezialisten. Diese beiden CDs sind Mitschnitte der 1997er Tour und bringen die Auftritte in Osaka und unterschiedlichen Orten in Amerika als überarbeitete Wiederveröffentlichung zu Gehör. Das Besondere dieser Reisen durch transzendentale Landschaften und wolkige Klangkulissen ist die technische Brillianz mit dem das Duo auf der Bühne exerziert. Fast könnte man meinen, diese wäre im Studio entstanden, so perfekt klingt der Sound, der ausgereift erscheint und höchsten elektronischen Ansprüchen genügt. Hier merkt man den beiden Ihre Erfahrung, aber auch ihren Einfallsreichtum und ihr Improvisationstalent an. Kontemplativ und lärmend, alle Register werden gezogen und damit facettenreich die Möglichkeiten der elektronischen Klangwelt zur Schau gestellt und gelebt. Ein Ereignis, bei dem man vor gut zwei Jahrzehnten den beiden Dinosauriern aus Deutschland gern beigewohnt hätte. 9/10, Cars10.Becker.