12821398_1109917092393761_4077102644829055427_n


Vom 19. bis zum 21. August werden am Wasserturm in Hannover bis zu 22.000 Besucher erwartet. Die Meldungen über das neue und größte Festival in Niedersachsen haben sich in den vergangenen Wochen überschlagen, nun ist es offiziell. Einmalig wird das CRAZY SENSE FESTIVAL nicht bleiben, denn das Event soll künftig jährlich zu einer festen Instanz der Landeshauptstadt werden. Zum furiosen Auftakt in Crazy Town, wie der Austragungsort heißen wird, gesellen sich Künstler wie Robin Schulz, Oliver Heldens, Lost Frequencies, Klingande, Feder, Gestört aber GeiL und viele mehr.

Stagedesigner von Tomorrowland haben für das Festival eine unglaubliche Bühne geschaffen – diese wird extra für das Festival aufgebaut, ist 30 Meter breit und zwölf Meter hoch – und misst damit ein Drittel eines Fußballfeldes. Die Bühne ist nicht nur mit riesigen LED-Bildschirmen und beweglichen Elementen, Laser- sowie Pyroeffekten ausgestattet – sie erzählt auch eine Geschichte: Die positive Energie der Gäste soll die Bühne, die als Maschine gestaltet ist, antreiben – und mit der Kraft öffnet die Maschine den Fans den Weg nach Crazy Town. „Es geht uns darum, eine Geschichte zu erzählen“, sagt Christoph Kiaman aus dem Veranstaltungs-Team. Walk Acts und viele weitere DJs runden das Festival ab, das Maßstäbe setzen und in den festen Event-Kalender der Techno-Fans wandern soll, ab.

Tagestickets sind bereits für 59,00 EUR für Freitag (Lost Frequenzies, Gestört aber Geil, Ostblockschlampen, Deepend, Klingende uvm.) sowie für 69,00 EUR für Samstag (Robin Schulz, Oliver Heldens, Stefan Dabruck, Feder) erhältlich. Das sogenannte „Crazy-Madness-Ticket“, welches für beide Tage gilt, ist für 99,00 EUR zu kaufen. Wer Wert auf etwas mehr Extras legt, den dürfte das „Crazy-Madness-Comfort-Ticket“ für 199,00 EUR interessieren – Chill Out-Terrasse, bevorzugter Einlass, Crazy Coins im Wert von 50,00 EUR, Festival-Flag, Crazy Sense-Bag, kostenlose Garderobe sowie Einlass zur After-Show-Party. Wer ausschließlich auf die After-Show-Partys möchte, zahlt 19,00 EUR. Weitere Informationen unter sämtliche Ticket-Kategorien unter www.crazy-sense-festival.de

Wie enstand die Idee zum Crazy Sense Festival?

Schon jahrelang führen wir Open-Air-Events in Hannover durch, sind absolute Festival-Freaks und haben bereits Stars wie Robin Schulz, Felix Jaehn oder Sven Väth für Gigs bei uns gebucht. Bereits zu den HANOMAG-Festivals haben wir erkannt, welches Potenzial in großen Events oder Open-Air-Festivals steckt. Der Trend geht eindeutig Richtung Festivals, die über ein ganzes Wochenende gehen. Aufgrund unserer ‚Liebe‘ zum TOMORROWLAND haben wir mit dem CRAZY SENSE FESTIVAL versucht, uns so nahe wie möglich an dieses Original zu halten – jedoch immer mit eigenen Ideen. Grundgedanke unseres Festivals ist es, dieses in Hannover fest zu etablieren und jährlich größer zu werden.

Wie seit ihr aufgestellt und wie sehen aktuell eure Tagesabläufe aus?

Derzeitig planen wir CRAZY SENSE in vollem Umfang mit Architekten, Veranstaltungsmeistern und stehen in enger Absprache mit vielen Künstleragenturen. Hinzu kommt die gesamte Vermarktung des Events: Sponsorensuche, Einbindung des Festivals in alle Social Media Kanäle, Produktion von Trailer und Videos, Plakaterstellungen, Flyerdrucke etc.! Zusätzlich sprechen wir mit alten und neuen Partnern über viele verschiedene Kooperationsmöglichkeiten. Und natürlich gehört auch das tägliche Beantworten von Fragen und Anregungen unserer CRAZY SENSE-Fans dazu…

Welche Vorteile bietet der Standort Hannover bzw. der Wasserturm für ein Festival dieser Art?

In erster Linie die gute Verkehrsanbindung (Autobahn sowie Haltestellen für Stadtbahnen und Busse direkt vor der Tür), zusätzlich eignet sich die historische Location mit dem dazugehörigen Open-Air-Gelände hervorragend für ein festival dieser Art. Die Hannoveraner sind übrigens gierig nach Festivals und Stars wie z.B. Robin Schulz.

Was unterscheidet das Crazy Sense Festival zu anderen bekannten Großveranstaltungen?

Unser Festival ist das erste themengebundene Elektro-Musik-Festival in Niedersachsen. Unsere Bühne ist einmalig und wurde von den Stagedesignern von TOMORROWLAND erbaut. Ein 30m langer Stage-Wahnsinn wird alle begeistern!

Das Headlines-Aufgebot ist massiv. Wie seit ihr bei der Zusammenstellung vorgegangen und welche Philosophie vertretet ihr dort?

In erster Linie ging es uns darum, bekannte Künstler der Elektro-Szene zu holen, deren Konzerte teilweise schon ausverkauft sind und wir nun mit dem Festival die Möglichkeit bieten, dass alle Fans und Besucher im Sommer diese Künstler dennoch einmal live sehen können. Mit Robin Schulz oder Oliver Heldens haben wir TOP-Headliner für das Festival gewinnen können. Weitere bekannte Acts wie Gestört, aber Geil, LOST FREQENZIES oder Ostblockschlampen sind ebenso massiv beliebt und werden die Massen zum Kochen bringen.

Crazy Sense Festival Trailer 2016 from Crazy Sense on Vimeo.