cuts-und-pieces.jpg


Oh ja, das macht Spaß! Kitty-Yo und ihr noch recht neues, cluborientierteres Sublabel Kitty-cuts, schmeißen die abstrusesten und abgefahrensten Remixe des Hauses in einen Topf, geben noch ein paar Neu-Signings wie Codec + Flexor oder auch mal nen älteren Track von Jahcoozi dazu und verquirlen das ganze zu einem schaumigen DJ-Mix, der unruhig wie frisch angerührte Ahoi-Brause im Ohr prickelt. Es ist Funk! Es ist Rock! Es ist Acid! Und sogar ein bisschen Electroclash (oh doch, es ist!). Auf alle Fälle sehr ungewöhnlich und genau deswegen sehr, sehr gut. Tanzen und Grinsen. [6/6] Sanomat