Die Eventbranche ist der sechstgrößte Industriezweig des Landes. Und kaum eine Sparte wird seit Beginn der Coronakrise so vernachlässigt wie diese. Finanzielle Unterstützung? Perspektiven? Zukunftsaussichten? Genau: Alles gleich null. Der Veranstaltungssektor steht kurz vor dem kollektiven Kollaps. Selbst groß angelegte Initiativen wie “Night of Light” oder “Alarmstufe Rot” führen irgendwie bis dato nicht dazu, dass die Politiker endlich handeln. Wir müssen reden!

Um dieses und viele andere Themen geht es unter anderem am 17. und 18. Oktober 2020 beim neu geschaffenen Dance Music Event in Berlin, kurz DME. Klar, Corona ist omni-präsent. Aber man will natürlich nicht nur schwarz malen, sondern auch halbwesgs optimistisch und positiv gestimmt in die Zukunft blicken. Irgendwann wird gewiss wieder Normalität einkehren. Bis es so weit ist, findet der DME in abgespeckter Version statt – und ab 20201 ist er dann auch im Zusammenhang mit Festivals und Partys geplant. Somit liegt bei der Premieren-Ausgabe 2020 im KAOS der Fokus stärker auf den Diskussionsrunden, Masterclasses, Talks und Meetings – und weniger auf Partys. Aufgrund der momentan so schwierigen Bedingungen ist besonderer Zusammenhalt in der Branche gefragt – und genau das will man beim DME auch transportieren. Auch geht es darum, über neue und bis dato nicht dagewesene Event-Konzepte zu plaudern – oder gar welche zu erfinden und zu entwickeln.

Ihr Kommen haben unter anderem zugesagt: Einmusik, Superstrobe & Dominik Vaillant, Shadym, Holger Nielson, Dole & Kom, Kittballl Records
Teams, die vor Ort sind: Bassgeflüster, Jeden Tag Ein Set, We Are Freaks Records, Haus 33 (Nürnberg)

Generell werden 30 Teachers und Artists on Location sein, es wird acht Masterclasses und 16-32 Interviews / Talks / Diskussionsforen geben.
In den zwei Seminarräumen haben jeweils 35 Gäste Platz – somit wäre der DME mit 70 verkauften Tickets sold-out. Tickets findet ihr übrigens: HIER.
Einlass ins KAOS ist ab 10:00 Uhr. Beginn ist 11:00 Uhr. Ende dann 19:00 Uhr.

Ziemlich nice ist es übrigens von Sportartikel-Hersteller PUMA, dass er den DME finanziell supportet. Hierfür gibt´s auch vom FAZEmag ein fettes “Thumb up”!

Wer weiß, was die Zukunft bringt. Aber wir drücken den Veranstaltern die Daumen, dass sich der DME vielleicht in Zukunft zum kleinen Bruder des ADE mausert.

Dance Music Event (DME) // 17.+18.10.2020 // KAOS, Berlin

Ticket Link: https://berlindancemusicevents.ticket.io/f9324lj6/

https://international-dance-music-events.com
https://www.facebook.com/berlindancemusicevent/
https://instagram.com/berlindancemusicevent

Das könnte dich auch interessieren:
Penny goes Party Festival-Kompass 2020
Electric Daisy Carnival Europe: Line-up Phase 1