url

Auf zwei CDs versammelt Daniel die Remixarbeiten seiner bisherigen Themen, darunter natürlich und hauptsächlich Material aus seinem Debut ”Drone Logic“. Wie ein Paukenschlag legt Gabe Gurnsey mit seiner Interpretation von “Factory Floor“ los. Ein gnadenloser Elektro-Housepumper mit gefilterten Vocals, Elektrobässen und schwammigen Hintergründen. Klasse! Es folgen Mixe von Roman Flügel, der technoid-verspielt “All I Need“ verputzt, “Silent Servant“ mit “Spring 27“ und ihrer präsenten Chordsequenz, sowie Kink und den weniger gelungenen Popadaptationen im Großraumdiskothekensounds. Auf dem zweiten Silberling konzentriert sich die Energie und Techno wird in seiner Reinform gelebt. “Drone Logic“ wird von Rodhad zu einer Stilikone inthroniert und Audion kann ihm diesen Platz auf “Need Electric“ mit einem schönen Groove fast streitig machen. Danny Dave (hört Euch seine göttliche Bearbeitung von “Naive Response an), Perc und Conforce sprechen für sich und führen die Scheibe zu einem vollen Erfolg. Wer Power pur sucht, wird hier auf sehr hohem qualitativem Niveau fündig. Exzellente Zusammenstellung, wobei ich das geloopt vor und zurücklaufende “New Energy“ im “Beyond The Wizard’s Sleeve Re-Animation“ als Elektro Hip Hop 80er Joint schätze. Pflichtprogramm! 9/10, Cars10.Becker.