Darum legen internationale Top-DJs und DJanes Wert auf Designerware


Darum legen internationale Top-DJs und DJanes Wert auf Designerware

 

Internationale Top-DJs und DJanes träumen nicht mehr nur von einem luxuriösen Lifestyle, sondern leben ihn. Auffällig, sie legen sehr viel Wert auf Designerware, thematisieren in ihren Songs allerdings häufig genau das Gegenteil. Zwar sprechen sich die meisten von ihnen für eine verantwortungsvolle Produktherstellung aus, fördern durch ihren Konsum jedoch die Gefahr, dass Nachhaltigkeit ab einem gewissen Punkt zum Luxusgut wird.

 

Verfolgt man die Social Media Profile internationaler Top-DJs und DJanes, stehen neben der Musik überwiegend Luxusgüter im Vordergrund. Ob Designer Jacken Damen oder Designer-Uhren, wenn Fans diese Güter bei ihren Vorbildern erspähen, könnte der Gedanke aufkeimen, dass gerade die junge Generation Luxus und Nachhaltigkeit nur schwer miteinander vereinen kann. Insbesondere europäische und amerikanische Top-DJs und DJanes lieben Luxusgüter, wie auch hochwertige Designer Sneakers für Damen. Allein der europäische Kontinent bildet mit rund 88 Milliarden Euro einen der weltweit gigantischsten Märkte für Luxusgüter. Eine große Rolle spielen dabei hauptsächlich junge Menschen, die den Konsum von Luxusgütern von ihren Vorbildern täglich vorgelebt bekommen.

 

Top DJs und DJanes publizieren Luxus und Nachhaltigkeit

 

Top DJs und DJanes publizieren Luxus und Nachhaltigkeit. Nachhaltige Luxusgüter rücken immer häufiger in den Fokus sozialer Promotion. Die 2019er „Shell“-Jugendstudie greift dazu die Frage auf, ob Nachhaltigkeit nur ein Trend ist, ähnlich einer angesagten Klamotte. Wie verhält sich die Interpretation von Luxus und Nachhaltigkeit mit dem Tun und Handeln von internationalen Top-DJs und DJanes, die für Tausende Jugendliche der Generation Y und Generation Z ein Vorbild darstellen? Handelt es sich beim Thema Nachhaltigkeit um einen vorübergehenden Trend der jungen Generation oder besteht wahrhaftiges Interesse?

 

Darf man der Studie Glauben schenken, handelt es sich weder bei internationalen Top-DJs und DJanes um eine vorübergehende Laune noch bei der jungen Generation. Vielmehr handelt es sich um eine tief verankerte Einstellung. Allerdings können sich diese Ansicht auf die Welt, den Einklang von Luxus und Nachhaltigkeit, lediglich Menschen leisten, die gleichermaßen über das notwendige Kleingeld verfügen. Wobei das Verständnis für Nachhaltigkeit nicht nur eine Problematik des notwendigen Kleingeldes ist, sondern ganz massiv auch eine Frage der Bildung. Nachhaltigkeit spielt insbesondere in Kreisen mit einem hohen Bildungsstandard eine große Rolle. Gut situierte junge Leute folgen nicht nur ihren Vorbildern, sondern setzen sich häufig selbst aktiv für Nachhaltigkeit in Kombination mit Designerware ein.

 

Fazit: Nachhaltige Designer-Ware internationaler Top-DJs und DJanes

 

Zu den internationalen Top-DJs und DJanes zählen vor allem auch Stars aus der Hiphop Szene. Gerade deutsche Hiphopper sind international sehr aktiv und weisen eine große Anzahl an Followern auf. Ihre Community zeigt sich offen und diskutiert rege die Platzierung von Produkten in Bezug auf Nachhaltigkeit. Soziale Debatten über Pro und Contra finden öffentlich nachvollziehbar und in den meisten Fällen sogar mit dem notwendigen Respekt statt. Das zeichnet die junge Generation aus. Internationale Top-DJs und DJanes publizieren nicht nur nachhaltige Produkte, sondern machen sich stark für ein Umdenken in den Köpfen. Ihre Reichweite nutzten sie insofern positiv aus, um das Bewusstsein für Ressourcen innerhalb ihrer Community zu schärfen und zu stärken. Weniger ist, mehr lautet hier häufig die Devise.

 

Mit der Botschaft, dass sich jeder Fan aktiv in Sachen Nachhaltigkeit beteiligen kann, haben internationale Top-DJs und DJanes in diesem Bereich nicht nur eine Vorbildfunktion, sondern gelten ganz klar als Treiber der Bewegung. Der Wert einer hochwertig und fair produzierten Designerware steigt um ein Vielfaches, wenn sich dadurch langfristig Ressourcen einsparen lassen.

Das könnte dich auch interessieren:
Ohnana RAyve II – kühler durch den Festivalsommer