berlin-698537_960_720
Das Berliner Nachtleben: diese Clubs, Kneipen und Bars sind ein Muss


Kaum eine deutsche Stadt ist so sehr für ihr Nachtleben bekannt wie Berlin. Die deutsche Hauptstadt zieht jedes Jahr unzählige Besucher in Partylaune aus dem In- und Ausland an. Mit gutem Grund: Berlin bietet von allen deutschen Städten die meisten Kneipen, Bars und Clubs.

Berlin als deutsche Party-Metropole
Nicht nur hinsichtlich der Kultur ist Berlin Spitzenreiter in Deutschland. Die Hauptstadt ist auch die deutsche Metropole für Partys und Events: Die Stadt beherbergt etwa 219 Kneipen, 310 Clubs und 228 Cocktail-Bars. Bei dieser großen Auswahl ist für jeden die passende Location für einen unvergesslichen Abend dabei! Darüber hinaus ist Berlin als Party-Stadt auch so beliebt, weil die Preise recht günstig sind: Ein Party-Abend in Berlin kostet durchschnittlich nur 10 Euro.

Wer an Berlin denkt, hat zu Recht meistens auch die besondere Clubkultur im Kopf. Mit besonderen Clubs besitzt die deutsche Hauptstadt eine große Anziehungskraft. Aber auch die „Spätis“, in denen oft rund um die Uhr Alkohol gekauft werden kann, tragen zu der Atmosphäre des Nachtlebens in Berlin bei. Insbesondere die Techno-Szene ist hier groß, aber auch andere elektronische Musikrichtungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Neben den Clubs überzeugt die Metropole durch die zahlreichen Kneipen, die häufig noch die typische Berliner Atmosphäre ausstrahlen. Das Nachtleben in Berlin lohnt sich also definitiv für einen oder mehrere Abende, denn nicht selten dauern die Partys in dieser Stadt mehrere Tage an!

Diese Locations sind für eine Partynacht in Berlin ein Muss:

Clubs in Berlin
Viele der Locations in Berlin sind weit über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt. Dazu gehört in erster Linie das Berghain, das ein wahres Mysterium darstellt: Innerhalb des Gebäudes sind Kameras streng verboten, weshalb es kaum Fotos oder Videos vom Innenbereich des Clubs gibt. Zudem gelten die Türsteher als besonders streng: Hier werden nur diejenigen eingelassen, wer den hohen Ansprüchen genügt. Dabei sind mehrere Stunden Wartezeit vor dem Einlass keine Seltenheit. Der Club befindet sich in Friedrichshain und ist für freizügige Partys bekannt, die häufig bis Montagmorgen fortgesetzt werden.
Auch ein Besuch der Hackeschen Höfe lohnt sich. In Mitte befinden sich einige Clubs, Bars und Kneipen, in denen gefeiert werden kann: Das Am to Pm und das M-Bia sind nur zwei Beispiele für die dortigen Locations. In Mitte befindet sich auch der Sage Club, der unterschiedliche Musikrichtungen abgedeckt werden: Von Hip-Hop bis Rock ist hier alles vertreten.

Cafés, Bars und Kneipen
Wer es ruhiger angehen möchte, findet in Berlin natürlich auch einige Kneipen und Cafés. Das Cafe Einstein an der Kurfürstenstraße bietet seinen Gästen eine unglaubliche Auswahl an verschiedenen Kaffeezubereitungen.

Die Newton Bar hat ihren Namen von Helmut Newton erhalten, dessen Kunstwerke das Interieur der Bar maßgeblich prägen. Die wandgroßen Fotografien nehmen den Raum ein und tragen zu der Atmosphäre maßgeblich bei! Weitere interessante Bars und Kneipen für das Berliner Nachtleben sind die Bar am Lützowplatz, die Ponybar oder auch das New Action. Die Auswahl in Berlin ist riesig – ein Besuch lohnt sich!

bar-1283638_960_720