tauron



Nachdem wir schon die MAYDAY, den Love Family Park, die Time Warp und das Positivus Festival in Lettland auf preislich gecheckt haben, sind wir nun bei unseren direkten Nachbarn im Osten zu Gast gewesen – auf dem Tauron Nowa Muzyka Festival in Katowice (dt.: Kattowitz) in Oberschlesien/Polen. Die Stadt liegt gut fünf Autostunden von Berlin entfernt und verfügt auch über einen Flughafen, so dass man auch per Billigflieger problemlos und preiswert dorthin gelangt.
Das Festival fand vom 20. bis zum 23. August statt und feierte in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag. Das Line-up umfasste Acts wie DZ Koze, Apparat, Kate Tempest, Autechre, Kisamos, Die Vögel, Funkstörung, Nils Frahm, Ty und Jeff Mills, der mit dem Nationalen Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks spielte.
Donnerstag fand das Eröffnungskonzert mit Apparat statt, Freitag und Samstag gab es dann das regeuläre Festival und Sontag gab es das Abschlusskonzert mit Jeff Mills und dem NOSPR sowie die After Party mit den Grandbrothers.
Die Tickets für Freitag und Samstag kosteten 56 EUR, das Abschlusskonzert von Jeff Mills und dem Nationalen Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks kostete zwischen 21,60 und 31,20 EUR.

Ein Coupon kostete 3 Złoty. Nach aktuellem Wechselkurs bekam man für 24 Cent 1 Złoty. Demnach kostet dann z.B. ein Bier (0,4L) sensationelle 1,44 EUR.

Wasser & Softdrinks: 2 Coupons
Bier: 2 Coupons
Red Bull: 2 Coupons
Wodka (4 cl): 2 Coupons
Wodka Lemon: 3 Coupons
Cappuccino: 3 Coupons
Pommes: 2 Coupons
Hamburger: 5 Coupons
Portion Piroggen: 5 Coupons

Natürlich ist auch die Unterkunft recht günstig, so gibt es schon Doppelzimmer (Zwei Sterne, ohne Frühstück) ab 30 EUR pro Nacht.

FAZIT: Polen ist immer ein Reise wert und bietet im südlichen Teil mit Krakau auch ein sehr beliebtes Reiseziel, das nur 80 km von Kattowitz entfernt ist. So kann mal also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sightseeing in Krakau und Festival (sowie Sightseeing) in Kattowitz. Die Lebenshaltungskosten sind niedriger als bei uns, wie die Festivalpreise eindrucksvoll belegen, von daher kann man trotz höherer Anfahrtskosten als bei heimischen Festivals eine ganze Menge Geld sparen. Und trifft nebenbei auf ein sehr gastfreundliches und interessantes Land.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2015
Das kostet der  Love Family Park
Das kostet die Time Warp
Das kostet die MAYDAY

IMG_87295