Es war ein Schock, als am 19 Juni 2019 die Meldung im Netz auftauchte, das Philippe Zdar im Alter von 52 Jahren bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. Er stürzte in Paris aus dem Fenster eines Hochhauses. Zusammen mit Hubert Blanc-Francard aka Hubert Boom Bass bildete Philippe Cernoneschi, so sein bürgerlicher Name, das legendäre Duo Cassius, das einen großen Anteil am Aufstieg und Erfolg von French House hatte.

Zwei Tage nach dem Unglück erschien ihr Album “Dreems” auf Ed Banger, aber die letzte Arbeit, an der die beiden gemeinsam gearbeitet haben, ist ein Remix für Fiorious’ Track „I’m Not Defeated“. Und den bringen nun die Labels Glitterbox und Ed Banger gemeinsam raus, nur auf Vinyl und limitiert auf 2000 Einheiten. Die Erlöse der Platte fließen die kanadische Organisation Rainbow Railroad, die die LGBTQ-Community unterstützt im Kampf gegen Gewalt und Verfolgung.

“Zdar spielte mir den Remix vor, als wir auf dem Weg zum letzten gemeinsamen Auftritt waren. Er wusste, dass er und Boombass einen knallharten Remix abgeliefert hatten. Der Originalsong war bereits einer der stärksten des Jahres und mit Cassius’ kraftvollem Groove, hypnotischem Schlagzeug und diesen verbindenden Akkorden wird dieser Remix zu einem Klassiker.“ (Pedro Winter/Ed Banger)

Die 12Inch ist ab dem 21. Januar erhältlich, hier könnt ihr schon reinhören:

 

Das könnte dich auch interessieren:
Philippe Zdar bei tragischem Unfall ums Leben gekommen
Cassius feat. Pharrell Williams & Cat Power – Go Up/Kolja Gerstenberg Remixes (Smile For A While)

 

Foto Cassius: Because Music