Er gehört zu den wohl weltweit am erfolgreichsten DJs und Musikproduzenten der Elektronischen Musikszene. David Guetta. Er begann seine musikalische Laufbahn eigentlich erst mit undergroundiger House-Musik, wofür er heutzutage primär nicht bekannt ist. Er wechselte das Genre und erzielte seinen Durchbruch dann mit EDM.

Mit seinem jüngsten Track “Make It To Heaven“ treibt er seine musikalische Entwicklung gemeinsam mit dem dänischen DJ und Producer Morten weiter voran. “Make It To Heaven” sticht mit innovativen Breaks und Drops heraus und wird elegant mit der Stimme der berühmten UK-Pop-Sängerin Raye abgerundet. Guetta schmückt anlässlich seines Releases das Cover der Apple Music danceXL Playlist.

Alle House-Liebhaber können sich über die Nachricht freuen, dass Guetta mit seiner zweiten Identität als Jack Back nach einer Pause mit der Single “Freedom” auf Defected Records zurückkehrt. In Zusammenarbeit mit dem gefragten Künstler CeCe Rogers gelingt ein explosiv- grooviger Sound, der für den Dancefloor gedacht ist. House-Master Harry Romero steuert atmosphärische Remixe zu “Freedom” bei. Nach seinem Defected Debüt “(It Happens) Sometimes” von vor einem Jahr ist Jack Back jetzt wieder back im House-Game.

Im Rahmen seiner “7 World Tour” kommt David Guetta  sogar für zwei Shows nach Deutschland. Einmal am 29. November in die Barclaycard Arena Hamburg und am 30. November in die Olympiahalle in München.

 

Das könnte dich auch interessieren:
EDM-DJ Wolfgang Gartner berichtet von seiner Entzugstherapie
EDM-DJ Whethhan: Pause wegen Psychischer Probleme
Joris Voorn – Von Detroit nach Europa