Deadmau5_d


Es gibt ja immer wieder kleine Streitigkeiten auf den Sozialen Netzwerken zwischen Künstlern. Doch am besten stänkern kann wohl immer noch Joel Zimmermann alias Deadmau5.

hardwell-eclipse Der Kanadier hat es dieses Mal auf Hardwell abgesehen, der kürzlich seinen eigenen Duft „ECLIPSE“ herausgebracht, der angeblich die „ganz persönliche Welt in einen energetischen Duft transformiert“.

Solch eine Aussage ist füt Zimmermann natürlich eine großartige Vorlage auf die er dann prompt eine Antwort hat. In einem Livestream ging er in sein Badezimmer und füllte ein leeres Seifenfläschchen mit Wasser aus seiner Toilette. Im wahrsten Sinne des Wortes: „Eau de Toilette“.

Den Preis seines neuen Duftwässerchens hat er auch schon festgelegt. Es ist zwar mit 50 Dollar um 10 Dollar teurer, als Hardwells „Eclipse“, aber schließlich sei es legitim. Seine Begründung:„Das ist das einzig Wahre. Das Wasser stammt direkt aus meiner Toilette, dem Ort in dem ich pisse und kacke“.

Bereits eine Minute nach dem Livestream haben zwei User direkt 50 Dollar für das Toilettenwasser geboten. „Da schaust du Hardwell? So etwas kann ich auf keine Fall pushen … und ich musste nicht mal in eine Vorstandssitzung oder sonstwas.“

Das könnte dich auch interessieren:
Deadmau5 stellt neuen Track auf besondere Weise vor
Deadmau5 kündigt neues Album für kommenden Frühling an
Deadmau5 disst Armin Van Buurens Tomorrowland-Auftritt
Deadmau5 disst The Chainsmokers