festivalgirl


Kommt jetzt das generelle Verbot für Rucksäcke auf deutschen Festivals? Aus Angst vor Terrorangriffen auf dem Festival hat das vom 4. bis 6. August stattfindende Wacken Festival beschlossen, dass die Besucher keinerlei Taschen oder Rucksäcke mehr mit auf das Festivalgelände nehmen dürfen. Der Veranstalter des Metal-Festivals in Schlesweig-Holstein hat gestern in einem Interview erklärt, dass das Sicherheitskonzept des Festivals aufgrund des Amoklaufs in München aber auch aufgrund der Sprengstoffattacke vor einem Festival in Ansbach verschärft wurde. Dort war am letzten Wochenende ein Sprengsatz vor dem Eingang eines Festivals detoniert und verletzte 15 Menschen zum Teil schwer. Der Angriff erfolgte nur wenige Tage, nachdem ein 18-jähriger aus fremdenfeindlichen Motiven neun Menschen in München erschoss. Metal ist zwar nicht unsere musikalische Baustelle, aber bald steht die Nature One an, die nicht viel weniger Publikum anzieht. Da stellt sich die Frage, ob auch auf dem beliebten Elektro-Festival die Sicherheitsvorkehrungen verschärft werden. Denn auch internationale Festivals wie die in Belgien stattfindenden Pukkelpop, Rock Werchter und das Tomorrowland haben angekündigt, ihr Sicherheitskonzept zu überdenken.

Das könnte euch auch interessieren:
10 Festivals, die ihr im August besuchen müsst
Nature One 2016 – wir verlosen Tickets!
WECANDANCE am Strand von Zeebrugge, Belgien: wir verlosen Tickets
Das Smirnoff Sound Collective auf dem Helene Beach Festival