partyzentrum – foto: tassilo dicke
Warum nicht mal für ’nen Städtetrip ein paar Stunden ins Auto und ab in die coolsten Clubs des Kontinents? Deshalb starten wir eine neue Reihe „Die besten Clubs Europas“ für euch.
In Teil 1 haben wir für alle reisefreudigen Raver, die mal eine kleine Tour in die westlichen Nachbarländer machen wollen und die dortige Clublandschaft genießen möchten, die 10 besten Clubs aus den Niederlanden, Belgien und Luxemburg – Benelux. Naja, eigentlich fast nur Bene. Es gibt zu viele gute in Belgien und den Niederlanden. Deswegen ist Luxemburg nur einmal vertreten. Ist halt ein bisschen zu klein. Da geht nicht so viel ab. Und teils zu posh. Sorry Luxemburger.


1. Toffler – Rotterdam, Niederlande
In Joris Voorns Heimatstadt Rotterdam geht nicht nur der Meister selbst ein und aus, ihm folgen regelmäßig die DJ-Größen dieser Welt ins Toffler. Ein grandioser Club mit gutem Soundsystem und einer coolen Crowd. Rotterdam versucht langsam Amsterdam feiertechnisch den Rank abzulaufen.

De School Amsterdam

2. De School – Amsterdam, Niederlande
Der Nachfolger des legendären „Trouw“ konnte auch irgendwie nicht schlecht sein. Gerade einmal seit Januar diesen Jahres hat De School seine Pforten geöffnet. Nicht nur das Konzept überzeugt. Die Location – eine ehemaligen Schule – ist auch mal so richtig geil. Standesgemäß starke Bookings machen den Laden zu einem der besten Clubs des Landes.

fuse, brüssel

3. Fuse – Brüssel, Belgien
Das Fuse in Brüssel ist das Non-Plus-Ultra in der belgischen Hauptstadt. Verschiedene Dancefloors mit guten Bookings machen jeden Raver glücklich. Teilweise etwas problematisch, dass das Personal zumeist nur Französisch versteht.

Closure, Amsterdam

4. Closure – Amsterdam, Niederlande
Das „Closure“ sieht von außen erstmal unscheinbar aus. Allzu groß ist der Club auch nicht. Gerade einmal schätzungsweise 350 Leute finden im Inneren Platz. Das schafft eine gemütliche, geradezu familiäre Stimmung. Aber eher der verrückte Teil der Familie. Der Onkel, der beim Familientreffen regelmäßig zu tief ins Glas schaut und plötzlich barfuß auf dem Tisch tanzt. Und die Cousine, die beim Partyabend sowieso kein Ende kennt ist auch dabei. Man hat eben Spaß im Closure.

jeugdvantegenwoordig-paradigm--2015590202595901-DSC_9058-NielsKnelis

5. Paradigm – Groningen, Niederlande
Der Club existiert nun seit einigen Jahren und hat sich schnell auch überregional etabliert. Das Paradigm Festival erfreut sich ebenfalls immer größerer Beliebtheit und findet inzwischen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt. (Foto: Niels Knelis)

6. Ampere – Antwerpen, Belgien
Das Ampere ist für uns der beste Club im belgischen Antwerpen. Erstaunlich, wie viele gute Adressen die kleine Stadt vorweisen kann. Das Ampere hat eine moderate Preispolitik und eine nette Location. Man muss allerdings darauf achten, was für eine Party stattfindet. Hier geht es in verschiedenen Genres jeden Freitag und Samstag rund. PS: Bei uns waren die Samstage die deutlich cooleren Partys.

Cafe D´Anvers – Antwerpen

7. Cafe D´Anvers – Antwerpen, Belgien
Eine Legende. Eine Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Seit 1989 ein Nachtclub. Liegt mitten im Rotlichtviertel von Antwerpen. Wow. Eine bessere Mischung gibt’s doch gar nicht!? Auf jeden Fall einer der authentischsten Underground-Clubs, den die Benelux-Staaten zu bieten haben.

labyrith opening night

8. Labyrinth – Hasselt, Belgien
Ja, man mag es kaum glauben, aber das 75.000-Einwohner-Städtchen Hasselt bekommt einen der coolsten Clubs der Region. Das Labyrinth. Kommende Dates für euch Partymäuse wären das Opening mit Maya Jane Coles am 30.01. oder Kollektiv Turmstrasse am 06.02.2016. Klingt doch fair, oder?

clubvaag

9. Club Vaag – Antwerpen, Belgien
Der Club Vaag ist auch ein neuer Stern am Partyhimmel und erst seit einem Jahr geöffnet. Aber dennoch in Belgien bereits für seine legendären Partys bekannt. Ihr seht, ein kleiner Partyabstecher nach Antwerpen kann sich lohnen.

10. MARX – Stadt Luxemburg, Luxemburg
Die MARX Bar ist seit 1995 eine Institution im Fürstentum. Hier trifft man nur seltener die ganz dicken Bookings, aber gute Musik gibt’s trotzdem. Eine willkommene Alternative zu einer Menge Schicki-Micki-Läden in Luxemburg Stadt.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2016
Die 15 besten Clubs Deutschlands
15 Festivals, die ihr 2016 auf jeden Fall besuchen müsst
10 Festivals für die Wintersaison
Bringmann & Kopetzki’s Wild Life: Gänsehaut-Momente im Club