Die Community ist der Schlüssel zum Live-Streaming in den 2020ern


Woran denkt man als erstes, wenn es ums Live-Streaming geht? Vielleicht an Sportübertragungen, welche man sich auf dem Computer oder Smartphone anschaut? Möglicherweise an Livestreams von Videospielen auf Twitch? An Influencer auf YouTube? Nachrichten auf Twitter? Filme bei Netflix?

Natürlich kann es beim Livestreaming um all diese Dinge gehen. Die Definition besagt nur, dass jemand Inhalte von einer Quelle einer Zuschauerschaft bereitstellt. Dies gibt es schon fast genau so lange wie das Internet. Heute hat Twitch mehr als 15 Millionen tägliche Nutzer. Fast 5 Milliarden Videos werden jeden Tag auf YouTube geschaut. Unglaubliche Statistiken.

Die Community ist der Schlüssel, um Streaming zu verstehen

Während YouTube und Twitch kleine Berühmtheiten erschaffen gibt es Anzeichen dafür, dass wir alle in eine Welt des personalisierten Streamings übergehen. In einer Art und Weise geht es beim Streaming nicht darum, wen oder was man schaut. Es geht eher darum, mit der Community und den Content-Erschaffern direkt zu interagieren.

Lasst uns einige Beispiele betrachten:

Wenn man Livestreams der größten Kanäle auf YouTube und Twitch anschaut, stellt man fest, dass die Personen direkt mit ihren Zuschauern interagieren. Sie antworten auf Fragen aus dem Chat, veranstalten Wettbewerbe, erstellen Inhalte basierend auf den Vorschlägen der Community, etc. Zudem interagieren die Zuschauer untereinander. Dies schafft eine Gemeinschaft und wir glauben, dass diese Community den Zuschauern wichtiger ist, als die Art der Inhalte. Sie sind vielleicht Fans von Minecraft und Fortnite, doch die Hauptattraktion ist der soziale Aspekt.

Dieses soziale Gaming kann man auch in Online-Casinos mit Live-Dealer Spielen beobachten. Zu verstehen, wie das Live-Casino funktioniert ist der Schlüssel, um anzuerkennen, wie wichtig Livestreams für Gaming sind. Ein Live-Casino streamt die Spiele mit echten Dealern, Karten und Würfeln auf die Geräte der Nutzer und bringt die Spieler durch Chatfunktionen und Interaktionen mit dem Dealer zusammen. Heute gibt es sogar schon Konzepte wie Live-Spielautomaten, bei denen die Spieler das gleiche Spiel zusammen spielen können und somit gemeinsam gewinnen und verlieren. Hier ist wieder die Community wichtiger als das Spiel.

Ein weiteres Beispiel, welches nichts mit dem Konzept der Spiele zu tun hat, ist die Politik. Alexandria Ocasio-Cortez, der aufstrebende Star der linken Politiker in den USA, verwendet Livestreams, um mit ihrer Wählerschaft in Kontakt zu treten. Dies ist eine effektive Art, um sich an seine Wähler zu wenden und es erschafft ein Gemeinschaftsgefühl unter den Zuschauern.

Eine Zukunft, in der wir alle livestreamen

Wenn das jetzt schon geschieht, wie sieht es dann in Zukunft aus? Die Idee, dass jeder seinen eigenen Streamingkanal hat, scheint heute noch sehr abstrakt, könnte in Zukunft aber so normal sein, wie ein Facebook oder Instagram Account. Jetzt schon sehen wir viele Leute mit TikTok Accounts. Mehr ähnliche Video-Apps werden wohl folgen.

Wir könnten unzählige Seiten darüber schreiben, wie unser Leben immer virtueller wird, doch der Fakt, dass wir online ohne großen Aufwand soziale Kontakte pflegen, bleibt bestehen. Ist es so stark aus de Himmel gegriffen, dass wir irgendwann alle livestreamen werden? Ist es nicht, da es schon jetzt passiert.