Die Griessmühle – ehemalige Location

Fantastische Neuigkeiten aus Berlin: Der Club Griessmuehle hat endlich ein neues Zuhause gefunden. Das gaben die Betreiber via Instagram bekannt:

Fans und Verantwortliche des Szene-Clubs hatten in den letzten Monaten eine wahrhaftige Odyssee durchlebt. Mit dem Umzug in die (bisher leider unbekannte) neue Location findet die lange Leidenszeit nun ein Ende.

Was war passiert?

Ende Januar war der Mietvertrag der Griessmuehle ausgelaufen. Zuvor hatte man vergebens versucht, sich mit den Grundstückbesitzern zu einigen, um eine Verlängerung des Vertrags zu ermöglichen. Doch die Inhaber des ehemaligen Industriegeländes, eine österreichische Aktiengesellschaft, blieben hart und setzten letztlich ihre Pläne durch, das Terrain neu zu gestalten. Die Griessmuehle stand fortan ohne Zuhause da.

Doch immerhin gab es eine Zwischenlösung: in der Alten Münze fand man einen „Unterschlupf“, wo die renommierten Events der Griessmuehle weiterhin stattfinden konnten.

Nun hat man also wieder ein festes Zuhause gefunden. Das ist eine tolle Neuigkeit, auch wenn man wohl am liebsten in der alten Location an der Sonnenallee geblieben wäre…

Mehr Infos zum Schicksalsverlauf der Griessmuehle findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren:
Im Berliner Club Ipse ist ein Feuer ausgebrochen

Trotz Corona: am Niederrhein entsteht ein neuer vielversprechender Techno-Club
Kölner Kultclub macht vorzeitig dicht – wegen Corona
Spiegel: Superspreader und Co. – warum wir uns vorläufig keine Hoffnung aufs Clubben machen sollten