Ach, was haben wir wieder herzlich gelacht dieses Jahr. Dank den verballerten Leuten, die über die wir ständig berichten, haben wir im Büro immer etwas zum schmunzeln. In diesem Jahr waren wieder einige Knallermeldungen dabei, deshalb haben wir mal die zehn besten für euch zusammengefasst.

1. Polizei warnt vor Meth-Alligatoren

Im US-amerikanischen Tennessee sagte die Polizei, dass die Menschen ihre Drogen bzw. Drogenabfälle nicht einfach ins Abwasser kippen sollen. Sie kamen darauf, da bei einer Festnahme ein Dealer dabei erwischt wurde, wie er eine große Menge Drogen im Klo runterspülte. Deshalb sorgte sich die Polizei, dass so Meth-Alligatoren entstehen könnten.

2. Robbe stellt sich Drogenschmugglern in den Weg

Bei dieser Geschichte haben Drogenschmuggler eine Tonne Drogen wegschaffen wollen, da ihre Yacht auf Grund gelaufen war. Doch als sie die Drogen im Wert von 600 Millionen Euro auf eine einsame Insel bringen wollten, stellte sich ihnen eine Robbe in den Weg. Da das Tier scheinbar so furchteinflößend war, hatten sie sich lieber verhaften lassen.

3. Respektlos: Junger Mann baut sich Bong aus totem Baby-Hai

Das fanden wir eher weniger lustig, aber auch wirklich kurios. Ein junger Australier hatte sich eine Bong aus einem Baby-Hai gebaut, um sein Weed zu rauchen. Das ist ja schon makaber, aber das Ganze noch zu filmen und im Hintergrund noch das Lied „Baby Shark“ laufen zu lassen, zeigt, dass der junge Mann äußerst geschmacklos ist.

Quelle: Screenshot YouTube


4. Mann schmuggelt halbes Kilo Kokain unter seiner Perücke

Am Flughafen in Barcelona wurde ein Mann festgenommen, der ein halbes Kilo Kokain unter seiner Perücke schmuggeln wollte. Wie man aber auf dem Bild sieht, hatte er sich nicht all zu viel Mühe gegeben, die Drogen zu verbergen.

5. Toller Duft – Parfüm, das nach Ecstasy riecht

Viele verbinden die Niederlande mit synthetischen Drogen, insbesondere Ecstasy. Es wurde im Juni diesen Jahres sogar ein Parfüm mit Ecstasy-Duft herausgebracht. Man will damit die Niederländer für den Duft von Ecstasy zu schulen, um Ecstasy-Labore in Zukunft besser enttarnen zu können. Das Parfüm hat den passenden Namen XTACY.

6. Mann hat 18 Jahre lang Tütchen Gras in der Nase

Ein Mann aus den USA wollte ein Tütchen Gras ins Gefängnis schmuggeln. Es kam aber nicht mehr heraus und er dachte, er hätte es einfach verschluckt. Erst knapp 20 Jahre später konnte ein Arzt den Ballon mit dem Gras aus seinen Nebenhöhlen entfernen. Der Mann hatte jahrelang Nebenhöhlenentzündungen und Kopfschmerzen. Jetzt weiß er auch warum…

Symbolbild

7. Ekelhaft – Cannabis in Madrid enthält oft Fäkalbakterien

Manuel Pérez Moreno von der Complutense-Universität in Madrid sammelte für eine Studie 90 Päckchen mit Haschisch, das im Labor mikrobiologisch untersucht wurde. Dabei wurde festgestellt, dass 88,3 Prozent der Proben nicht zum Konsum geeignet waren. Die Meisten enthielten nämlich Spuren von Kolibakterien. Manche rochen sogar nach Scheiße. Ziemlich ekelhaft!

8. Drogenküche ausgehoben – „Breaking Bad“ auf Muttis Bauernhof

Zwei Brüder haben auf dem Hof ihrer Mutter ein Amphetamin-Labor betrieben. Sie hatten innerhalb von drei Monaten so viel Amphetaminöl hergestellt, dass es zur Verarbeitung von rund 9,2 Tonnen Amphetamin gereicht hätte.

Bild von Falkenpost auf Pixabay

9. An Ampel eingeschlafen und mit Drogen erwischt

Ein 32-Jähriger ist an einer Ampeln eingeschlafen und fuhr in Schlangenlinien. Die Polizei wurde verständigt, doch bevor sie eintrafen, nahm ein pflichtbewusster Bürger ihm den Schlüssel ab. Er legte sich mit ihm an, eroberte seinen Schlüssel zurück und fuhr davon. Zwar konnte er flüchten, aber…hier könnt ihr weiterlesen.

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

10. 81-Jährige will drei Kilo Kokain im Rollstuhl schmuggeln

Eine 81-jährige Frau wurde bei ihrer Reise von Kolumbien nach Spanien aufgehalten. Irgendwie war sie aufgefallen und die Beamten hatten wohl einen richtigen Riecher. Im Rollstuhl der Frau wurden drei Kilogramm Kokain gefunden.

Das könnte dich auch interessieren:
Jahresrückblick – die heftigsten Pillen des Jahres 2019
Warum man Kokain auf keinen Fall anal einnehmen sollte
Meth. We’re On It. – Anti-Drogen-Kampagne aus South Dakota
LSD soll helfen das Klima zu retten