Phantasy Sound wurde 2007 von Erol Alkan in London gegründet und ist in elektronischer und alternativer Musik verwurzelt. Jetzt erscheint ein neuer Full-Length-Mix von John Loveless, einem in Berlin ansässigen DJ, der seit 2014 eine kreative Kraft innerhalb des Labels ist.

Beginnend mit der wehmütigen Gitarre von Connan Mockasin und später endend mit der chaotischen, futuristischen Energie von Late of The Pier, nimmt die Reise dazwischen alle Facetten der ungewöhnlichen musikalischen Vision von Phantasy auf. Loveless konzentriert sich auf einige der unerwarteteren und esoterischeren Veröffentlichungen des Labels und fädelt ein flüssiges achtzigminütiges Patchwork aus Tempi und Texturen ein, das von organischen Anfängen bis hin zu regelrechtem Rave-Druck und Katharsis reicht.

Nach Zeiten kontrastreicher, zeitgenössischer Elektromusik von James Welsh und Ghost Culture entfaltet sich der letzte Akt von “A Psychedelic Sensibility” als eine rasante Reise durch einige der besten Remixe von Phantasy. Der brutale Techno-Funk von Wilted Woman und die jüngste Aufnahme von Special Request in Erol Alkans “Spectrum”-Mischung sorgen für einen dramatischen Abschluss.

A Psychedelic Sensibility erscheint am 3. Juli 2020 exklusiv auf Bandcamp für Phantasy Sound.

Cover art by pokies.design. Additional mixing by Gramrcy

Tracklist:
1. Connan Mockasin – It’s Your Body 4
2. Beyond The Wizard’s Sleeve – The Soft Bounce
3. Fan Death – Veronica’s Veil (Erol Alkan Rework)
4. Cowboy Rhythmbox – Tanz Exotique (Red Axes Remix)
5. In Flagranti – Toiletries For Bottoms
6. Gabe Gurnsey – You Can
7. Terr – Energy Sync
8. C.Y.M. – Capra
9. Babe, Terror – Summertime Our League (Four Tet Rework)
10. U – Ascension Hymn
11. Daniel Avery – Diminuendo (Patrick Russell Remix)
12. Ghost Culture – Meltwater
13. Switch & Erol Alkan – A Sidney Jook (Bok Bok Remix)
14. James Welsh – D974
15. Future Four – Phase 2 (Jacques Renault Remix)
16. Joshua James – Coarse (Justin Cudmore Remix)
17. Erol Alkan – Spectrum (Special Request ‘Kaleidoscopic’ Mix)
18. Wilted Woman – No Stinger
19. Late Of The Pier – Best In Class

 

Das könnte dich auch interessieren:
Kompakt feiert 20 Jahre “TOTAL” – Doppel-Vinyl-Compilation im Anflug
“Hot Steel” – Nina Kraviz startet neue Compilation-Reihe