Das Jahr 2020 hat die ganze Welt in Atem gehalten und die globale Pandemie ist an niemanden spurlos vorbeigegangen.

Zwar ist immer noch kein wirkliches Ende der COVID-Pandemie in Sicht, trotzdem befinden sich aktuell jedoch viele in einer Aufbruchsstimmung und planen einiges für das aktuelle Jahr. So gibt es auch in der Parfümindustrie große Pläne, denn in einer Zeit, in der soziale Kontakte eher die Ausnahme sind, leidet die Branche natürlich und so hofft man nun auf eine baldige Erholung des Marktes.

2021: Das ist wichtig
Es ist also 2021 und die Parfümhersteller gehen in die Offensive. Dabei sind ihnen vor allem Nachhaltigkeit und Wellness wichtig. Nachhaltigkeit ist ein aktuell sehr präsentes Thema und so kann sich auch die Parfüm-Branche nicht davor drücken. Immer mehr Menschen wollen nachhaltige Produkte kaufen und wollen deshalb wissen, woher die Zutaten kommen und wie die Produkte hergestellt werden. Transparenz ist hier also der Schlüssel zum Erfolg und dementsprechend werben viele Produzenten mittlerweile mit den umweltbewussten Methoden, mit denen sie arbeiten. Des Weiteren stehen im Sinne der Nachhaltigkeit vermehrt natürliche Produkte und Inhaltsstoffe im Mittelpunkt. Schließlich möchten viele Menschen nicht nur die Umwelt schützen, sondern auch darauf achten, was sie dem eigenen Körper geben. Dabei werden immer häufiger sehr schonende Produkte gewählt, um den Körper gesund zu pflegen. Zu guter Letzt spielen auch Verpackungen eine große Rolle im Bereich der Nachhaltigkeit, während Parfüms in der Vergangenheit oft üppig mehrmals in Karton und Plastik verpackt waren, so zeichnet sich nun ein Trend des Minimalismus ab. Anstatt das Produkt möglichst prächtig zu verpacken, setzt man nun auf einfache, aber dennoch stilvolle Verpackungen, die ihren Zweck erfüllen.

Bei all diesen Maßnahmen zur Nachhaltigkeit wird gleichzeitig im Moment aber auch auf einen großen Wellness-Faktor geachtet. Die Parfümhersteller wissen, dass die vergangenen Monate sehr an den Nerven und Kräften der meisten Menschen gezerrt haben und möchten dementsprechend helfen. Im Mittelpunkt stehen deshalb entspannende Düfte, die dem Körper helfen etwas herunterzufahren. Doch auch Positivität und Glück sind Gefühle, die durch die aktuellen Düfte hervorgerufen werden sollen. Beliebte Inhaltsstoffe sind deshalb vor allem beruhigende und entspannende Substanzen, wie etwa Ingwer, CBD und biologisch aktive Pflanzenstoffe.

So kauft man Parfüms in 2021
Nicht nur die Inhaltsstoffe und Ziele von Parfümen haben sich durch die COVID-Pandemie geändert. Auch die Art, wie man Parfüms kauft, erlebt gerade einen Wandel und so werden Parfüme immer häufiger online anstatt vor Ort gekauft. Das geht insbesondere durch den Onlinestore von MAKEUP kinderleicht. Die riesige Auswahl an Parfüms überzeugt und kann fast jedem das bieten, was er sucht. Denn man findet sowohl bekannte Hersteller wie auch sehr junge Beauty-Unternehmen mit etwas gewagteren Produkten. Doch nicht nur Parfüms gibt es hier, insgesamt bietet MAKEUP über 80.000 Produkte von über 2.000 bekannten Markenherstellern. Konkret bedeutet das für die meisten, dass sie nur eine Anlaufstelle benötigen, um all ihre verschiedenen Lieblingskosmetikprodukte zu kaufen, nämlich MAKEUP.

Fazit
Die globale Pandemie war für die Parfüm- und Duftbranche ein herber Schlag. Mit dem neuen Jahr geht man jedoch in die Offensive und erkennt die Trends, die sich aus den Folgen der sozialen Isolation und der Unsicherheit der vergangenen Monate ergeben. So bietet die Branche aktuell viel Entspannung und Wellness und kann dadurch sicherlich dem ein oder anderen helfen trotz Pandemie sein Glück zu finden. Wer aktuell also Angst und Unruhe empfindet, sollte zur Beruhigung aktuelle Parfüms und Düfte in Erwägung ziehen. Der Kauf dieser ist nämlich zum Glück so leicht wie nie zuvor. Mit dem Onlinestore von MAKEUP findet man alle wichtigen Produkte auf einer einzigen Seite, sodass man hier entspannt stöbern kann und schließlich seine Favoriten schnell und einfach bestellen kann.