Bildschirmfoto 2017-07-13 um 00.50.04



Mit der Katalognummer 003 holt Agoria ein neues Mitglied in die Sapiens-Familie, den italienischen Producer Dino Lenny. Seit Anfang der 90er veröffentlicht dieser schon seine Tracks, die u. a. auf Labels wie Ellum Audio, Innervisions, Toolroom oder Exploited landeten. Hier liefert er uns zwei neue, Techno-geschwängerte Dancefloor-Filler. Auch eine Remix-Bearbeitung vom Labelboos und Maceo Plex ist mit dabei. Der Titeltrack eröffnet, sachter Aufbau, die Synthies blubbern gemütlich vor sich hin, Claps kommen, eine Computer-verzerrte Stimme und dann sind wir auch schon mittendrin im Express. Dampf und Detroit geben den Takt an und dann dieser endlose Break mit den Streichern, formidable. Es folgt die Version von Herrn Plex, der hier das Feld mit rougher Techno-Attitüde und hypnotischen Wirbeln aufrollt. Sehr intensiv, sorgt schon für Trance-artige Zustände. „This Time We Take It Easy“ ist die zweite Nummer von Lenny und kommt wesentlich aufgeräumter daher. Stoisch marschiert die Bassline, die Vocals reißen aus und der Synthie haut ein paar geschmeidige Akkorde raus. Agoria übernimmt hier die Bearbeitung, pumpt etwas mehr Charme, Hall und Pfiff rein, bleibt dabei aber auch in sehr dezenter Manier und räumt auch den Vocals mehr Spielraum ein, die nun eine tragendere Rolle spielen. Dazu ein herrlicher Piano-Break. Deliziös. 9/10 Tech Guardiola