Diplo – mit neuem Album zurück zu den Wurzeln

Es war ja nicht so, als hätte Diplo in den letzten 18 Jahre nichts gemacht: als Mastermind von Major Lazer, zusammen mit Skrillex als Jack Ü oder mit Mark Ronson als Silk City, natürlich als Teil von LSD mit Sia und Labyrinth oder mit seinem Country-Ausflug unter seinem Klarnamen Thomas Wesley. Aber sein letztes elektronisches Soloalbum war eben „Florida“ vor 18 Jahren.

Umso erfreulicher, dass er Diplo nun zu seinen Wurzeln zurückkehrt und mit dem selbstbetitelten Album „Diplo“ tief in die elektronische Musik abtaucht. Insgesamt 14 Tracks – einige davon schon veröffentlicht – umfasst das Album, mit dabei sind Gäste Andhim, WhoMadeWho, RY X, Seth Troxler oder Miguel. Letztgenannter ist ist am Track „Don’t Forget My Love“ beteiligt, der jetzt frisch veröffentlicht wurde:

 

„Diplo“ erscheint am 4. März auf seinem Label Mad Descent (via Warner).

Tracklist:
01. Don’t Forget My Love (with Miguel)
02. High Rise (featuring Amtrac and Leon Bridges)
03. Your Eyes (with RY X)
04. One By One (Extended) (featuring Andhim and Elderbook)
05. Promises (with Paul Woolford and Kareen Lomax)
06. Right 2 Left (with Mele, featuring Busta Rhymes)
07. Humble (with Lil Yachty)
08. On My Mind (with Sidepiece)
09. Don’t Be Afraid (with Damian Lazarus, featuring Jungle)
10. Let You Go (with TSHA, featuring Kareen Lomax)
11. Forget About Me (Nite Version) (with Aluna and Durante)
12. Make You Happy (with WhoMadeWho)
13. Waiting For You (with Seth Troxler, featuring Desire)
14. Looking For Me (with Paul Woolford and Kareen Lomax)

Das könnte dich auch interessieren:
Diplo goes Country
Kölsch remixt Diplos “Rhye”