dj-2581269_1280


Der gute Bülent Gürler aka Butch hat mal wieder eine Diskussion losgetreten. Prinzipiell ist es gar keine Diskussion wert, da es Unsinn ist. Aber dennoch steht dieses Thema schon seit längerem im Raum und erhielt spätestens nach der Aussage von Konstantin von Giegling wieder mehr Aufmerksamkeit. Dieser hatte behauptet, dass weibliche DJs schlechter auflegten als ihre männlichen Kollegen (sehr vereinfacht zugegeben). Anschließend wurde er von mehreren Festivals ausgeladen.

In dem Facebook-Post von Butch geht es darum, dass man DJs weder nach ihrem Geschlecht, noch ihrer Rasse, Hautfarbe oder was auch immer bewerten sollte, sondern lediglich aufgrund ihrer künstlerischen Leistung. Butch kam darauf, als er eine Hitliste mit zehn aufstrebenden weiblichen DJs auf Facebook entdeckte. Durch solche Artikel würden DJs in Schubladen gesteckt. Doch es sollte eigentlich nur zwei geben. Gute und schlechte DJs.

Natürlich entfachte dieser Post eine ellenlange Diskussion. Die meisten sind natürlich seiner Meinung, doch es gibt auch welche, die das Ganze ein bisschen anders sehen. Egal ob positiv oder negativ, wir haben hier mal die interessantesten Kommentare herausgefiltert.

kommentare1 kommentare2 kommentare3 kommentare4

Hier geht’s zum Facebook-Post von Butch.

Das könnte dich auch interessieren:
LCD Soundsystem-Mitglied outet sich als Transsexueller
Butch: “Ich höre mir keine Promos mehr an!”
Giegling – vom Kultlabel zum Schwarzen Schaf