DJ CLown – Foto Ian Armstrong

Total gemeine DJ-Beleidigungen


DJs sind eitle Wesen. Das ist nichts Neues und keine große Überraschung. Und wie jeder Mensch werden auch sie nicht gerne beleidigt. Allerdings gibt es Ausdrücke, die ‚Normalsterbliche‘ eher nicht als Beleidigung verstehen würden, DJs aber zur Weißglut bringen. Wir haben hier neun total gemeine DJ-Beleidigungen aufgelistet:

 

  1. Hitschlampe!
    Pfui, niemand wird gerne Hitschlampe genannt, es sei denn es handelt sich um eigene Hits, die die Gage in die Höhe treiben. Bezieht es sich aber lediglich auf die Trackauswahl im Set ist das hier eine der schlimmsten Beleidigungen überhaupt.
  2. Warm-up-DJ
    Diese Beleidigung impliziert, dass man nur gut genug ist, für den Main Act das Warm-up zu spielen, also quasi ein DJ zweiter Klasse ist. Das hört niemand gerne!
  3. Sync-Button-DJ
    Ein Wort auf das alle DJs allergisch reagieren. Der Sync-Button. Die Ausgeburt der kommerziellen Hölle, die es nun wirklich jedem Deppen ermöglicht, sich DJ zu schimpfen. Kein echter DJ möchte seinen Namen mit dem Ausdruck „Sync-Button“ in einem Satz hören.
  4. Rausspiel-DJ
    Genauso wie Rausspielmusik gibt es auch Rausspiel-DJs. Ist doch logisch. Das sind die, die so eine Mucke spielen und damit die Tanzfläche wieder frei machen. Ungewollt. Gerade der letzte DJ mag ab und an sensibel auf diese Beleidigung reagieren. Kämpft er doch mit seinem Set gegen einen unbesiegbaren Gegner: Das unvermeidbare Verschwinden der Partygäste
  5. Kommerz-Hure
    Nicht zu verwechseln mit der Hitschlampe. Die Kommerz-Hure spielt einfach bei jeder Veranstaltung, wenn die Kohle stimmt. Egal, ob man die Party kacke findet oder die Musik, die man dort spielen muss. Solange das Geld stimmt…
  6. Hobby-DJ
    Wie gesagt, manche sind sehr sensible Wesen. Da trifft es den ein oder anderen schon sehr wenn man ihn mitten auf seinem aufstrebenden Karrierepfad zum Star-DJ als Hobby-DJ beschimpft. Was für ne Diva.
  7. Diva
    Apropo Diva: Die meisten DJs werden es wohl eher als Beleidigung auffassen, wenn man sie als Diva bezeichnet. Welcher Techno DJ, der in den verranztesten Clubs die härtesten Beats bis 12 Uhr morgens spielt möchte denn gern eine Diva genannt werden.
    Obwohl manche DJ Rider schon darauf schließen lassen…
  8. Schmuse DJ
    Damit ist nicht die Vorliebe für Schmusereien des DJs gemeint, sondern eher ein Diss gegen seine seichte Schmuse Musik. Handtaschen-House, … wie man es nennen möchte. Dieses weichgespülte Schubidubi Xylophon Geklimper. Ich kanns nicht mehr hören. Und das alles wegen diesen ganzen Schmuse DJs…
  9. Jan Leyk
    Na, wer will schon mit dem Großmeister der Arroganz verglichen werden…?! Es gibt vermutlich nur einen „DJ“, den es nicht stört.

 

Das könnte euch auch interessieren:
Sachen, die niemand von uns im Club erleben will
Hinweise die dir zeigen, dass die Party vorbei ist…
10 Dinge, die uns alle schon mal im Club passiert sind
Du möchtest im P1 auflegen? Jochen Schweizer macht’s möglich