Non-Fungible Tokens, sogenannte NFTs, bekommen in der Musikindustrie immer mehr Aufmerksamkeit und wecken das Interesse vieler Künstler*innen, Entwickler*innen und Musikliebhaber*innen. Nach und nach kommen die digital verschlüsselten Objekte auch in der elektronischen Musik bzw. bei ihren Akteur*innen an. Am 30. September bringt der Künstler Hipworth DJenerates auf den Markt – eine Sammlung von 10 000 einzigartigen NFTs aus der elektronischen Musik. Hipworth beginnt damit eine neue Ära im Bereich der NFTs.

„Unser Ziel ist es, all die fabelhaften Charaktere und Identitäten zu repräsentieren, die zur Welt der elektronischen Musik beigetragen und unser Leben und unsere Freundschaften durch die erstaunliche Kraft der Musik geprägt haben“, so der CEO von DJenerates. Alles schön und gut. Aber was sind die DJenerates genau?

DJenerates sind generative NFT-Charaktere mit über 400 einzigartigen Eigenschaften in verschiedenen Kategorien wie DJs, Producer*innen, Clubber*innen, Barpersonal und vielen mehr. Bei DJenerates sind zum Beispiel Carl Cox, Sven Väth, Jamie Jones, Joseph Capriati und Ricardo Villalobos dabei. Designt wurden die Charaktere von der Künstlerin Shelly Soneja. Mit dem Besitz eines DJenerates-NFT erhält man eine Eintrittskarte zu einer exklusiven Gruppe, die Musik, Kunst und Leben durch die Synergie von Gemeinschaft feiert.

„Die Möglichkeit, unser Netzwerk und die Kraft unseres globalen TV-Kanals in dieses bahnbrechende und innovative Projekt einzubringen, ist eine großartige Erfahrung. DJenerates ist ein einzigartiges Konzept in Bezug auf Nutzung und Nutzen mit einer langfristigen Vision, nicht nur eine Marke zu etablieren, sondern auch neue Wege zu finden, um Musikkarrieren sowohl im realen Leben als auch im Metaversum zu entwickeln“, sagte Stéphane Schweitzer, CEO und Gründer von Clubbing TV. Der Musiksender, der sich als weltweit erster Lifestyle-Fernsehsender in über 90 Ländern der Tanzkultur widmet, ist Partner der Aktion.

Hipworth ist ein digitaler Künstler aus Melbourne. Der Australier hat bereits mit Marken wie RedBull oder Pioneer DJ zusammengearbeitet und ist seit 2020 in der NFT- und Kryptokunst aktiv. Sein Stil kombiniert Collage, Illustration, Grafik-Design und 3D-Animation.

Die DJenerates-NFTs gibt es ab dem 30. September.

Mehr Infos gibt es bei www.djenerates.com

 

Das könnte dich auch interessieren:
Don Diablo versteigert einzigartigen Konzert-NFT für 1,2 Millionen Dollar
NFT für tausende Dollar verkauft: Ben Klock und Fadi Mohem präsentieren Cern