CS559686-01A-BIG


Mit acht Titeln beschert uns Dot das erste Legotek Album und mir einen schwer gechillten Abend auf der Couch. Denn Tracks wie „Forgotten Memories“ oder auch „Break Point“ setzen zwar auf relative drivelastige Grundkonzepte, lassen aber sehr omnipräsente Flächensynths durch den Track führen, was extrem smooth und unaufgeregt klingt. „Got To Move“ bringt dagegen ein fluffigeres housy Beatgerüst und darüber stoisch weirde Chord-Fx´s was zusammen ein wenig drüber aber auch warm und harmonisch klingt. Was sich bei den fast schon poppigen Synthies in „The Next Spot“ fortsetzt, die ebenfalls eine sehr harmonisch – treibende und gleichzeitig chillige Geschichte erzählen. Damit klingt Dots Album insgesamt nach einer Mischung aus smoothen Deephouse teilweise etwas druckvolleren Klängen, in denen die Smoothness aber klar überwiegt. 6/10, Rusty.