„Friede, Freude, Eierkuchen“ – unter dem Motto zogen vor 30 Jahren knapp 150 Menschen tanzend durch Berlin und demonstrierten für eine bessere Welt. Dr. Motte war der Mann, der die Loveparade erfunden hat und der nun diese Sonderausstellung „Dr. Mottes Loveparade“ im Rahmen der Ausstellung „Nineties Berlin“ zum 30. Geburtstag der Parade kuratiert. Dort erwarten euch unzählige Fotos, Videos, original Objekte, ein Schwarzlichttunnel, Projektionen, Memorabilia und vieles mehr.

2003 fand die Loveparade letztmals unter der Regie von Dr. Motte statt, 2004 und 2005 fiel sie wegen finanzieller Engpässe aus. 2006 kam sie zurück, als Hauptsponsor stieg die Fitness-Kette McFit ein. 2007 folgte der Umzug ins Ruhrgebiet, 2009 fiel sie wieder aus. 2010 fand sie letztmals in Duisburg statt, dort starben bei einer Katastrophe im Zugangsbereich 21 Menschen, über 500 wurden verletzt.

Die Ausstellung: www.facebook.com/events/462092584593916

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das könnte dich auch interessieren:
Dr. Motte über die Club-Situation in Berlin
Track-Check: Da Hool – Meet Her At The Loveparade

Fotos (c): Nineties Berlin