Bild von Ingo Kramarek auf Pixabay


Ein von der Polizei gesuchter Mann versteckte sich vergangene Woche vor den Beamten in einem Küchenunterschrank. Die Polizei hatte in der Wohnung eine größere Menge Betäubungsmittel gefunden und beschlagnahmt. Es handelte sich dabei um ein riesiges Drogensortiment, das von Cannabis über Speed bis zu Ecstasy reichte.

Zwar konnte man die Drogen finden, aber der gesuchte Mann, gegen den ein Haftbefehl ausstand, war nicht in seiner Wohnung anzutreffen. Allerdings entdeckte man den Herren wenig später in der Nachbarwohnung in einem Küchenunterschrank. Er wurde natürlich festgenommen.

Auch wenige Tage später wurde einem per Haftbefehl gesuchten Mann ein Besuch abgestattet. Er hatte sich zwar nicht versteckt, jedoch fand man mehrere Cannabispflanzen in der Wohnung. Beide festgenommenen Männer sitzen nun im Gefängnis und warten auf ihre Gerichtsverhandlung.

Das könnte dich auch interessieren:
Hamburger erstattet Anzeige, weil seine Drogen geklaut wurden
Zwei Polizisten essen Haschkekse und drehen durch
Drogen-Index: so viel kosten Drogen im weltweiten Vergleich
Ecstasy und Meth im Kofferraum – über acht Jahre Haft für Leichtathletin