polizei

Drogenfund am Niederrhein


Vergangene Woche wurden zwei junge Männer aus Bochum und Witten in Kleve festgenommen. Die beiden Männer waren in der Nacht mit einem silbernen Audi A7 auf der Bundesstraße 220 von Emmerich in Richtung Kleve unterwegs. Sie missachteten ein Haltesignal der Polizei und fuhren den Polizisten davon. Das war gegen 00:20 Uhr, um 00:35 Uhr wurde von Zeugen ein Verkehrsunfall in Kleve gemeldet, an dem der silberne Audi A7 beteiligt war.

Der Audi stieß mit einem am Straßenrand geparktem Skoda Rapid zusammen. Der 23-jährige Bochumer und der 21-jährige Wittener flüchteten zu Fuß von der Unfallstelle. Im Wagen hinterließen sie 15 kg Marihuana.

Trotz Fluchtversuch wurde der Audi-Fahrer aus Bochum kurz darauf von der Polizei Kleve festgenommen, auf der Wache wurde ihm Blut entnommen. Der Beifahrer aus Witten wurde von der Bundespolizei geschnappt. Gegen beide Männer wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Das könnte dich auch interessieren:
Kokain im Wert von 700 Millionen Euro beschlagnahmt und sichergestellt
100 kg Marihuana gefunden
Gute Nase – Polizei findet halbe Tonne Marihuana
500 Kilo Marihuana in Hannover gefunden