Drogenring in Lübeck gesprengt – mehr als 180 kg Drogen beschlagnahmt Quelle: Zoll


Nach intensiven Ermittlungen hat die Polizei in Lübeck ein Ehepaar und drei ihrer Komplizen festgenommen. Das Paar steht im Verdacht, im großen Stil mit Drogen gehandelt zu haben.

Beim Zugriff konnten die Beamten knapp 160 Kilogramm Marihuana, 22,5 Kilogramm Amphetamin, 500 Gramm Kokain und eine Cannabisplantage sicherstellen. Zudem wurden diverse Waffen und Vermögenswerte in Höhe von über einer Million Euro beschlagnahmt.

Der Haupttäter wird verdächtigt seit 2014 einen umfangreichen und gewinnbringenden Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Es ging dabei hauptsächlich um Marihuana, Kokain und Amphetamin. Außerdem betrieb er mit seiner Frau eine Cannabisplantage in seinem Keller.

Einer der Gehilfen, ein 26-jähriger Mann hatte offensichtlich Lieferanten in Hamburg vermittelt und Amphetamin in seiner Wohnung gelagert. Dieses wurde entdeckt nachdem ein LKW, der von den beiden anderen Gehilfen gefahren wurde, vom Grundstück des Ehepaars in Richtung Lübecker Innenstadt unterwegs war.

Die Polizisten stoppten den LKW und fanden 71 Kilogramm Marihuana. Offensichtlich wurden zuvor 88 Kilogramm Marihuana im Haus des Ehepaars abgeladen, wie sich später herausstellte. Bei der Durchsuchung wurden auch die Waffen, das Kokain, die Cannabisplantage und rund 240.000 Euro Bargeld gefunden.

Anschließend wurde die Wohnung des Gehilfen durchsucht. Dabei fanden die Beamten ca. 22,5 Kilogramm Amphetamin. Darüber hinaus wurden kleinere Mengen Amphetamin, Marihuana, Kokain und Ecstasy entdeckt.

Dem Ehepaar wird nun der Handel von insgesamt knapp 364 Kilogramm Marihuana, 13,5 Kilogramm Kokain und 26 Kilogramm Amphetamin vorgeworfen. Wegen des Verdachts auf Fluchtgefahr wurden gegen alle fünf Beschuldigten Untersuchungshaftbefehle erlassen.

Quelle: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte dich auch interessieren:
Eine Tonne Kokain in Muscheln gefunden
Drogen-Shop lässt Werbeplakate als Guerilla-Marketing verkleben
Mit 25 Kilogramm Drogen im Taxi durch ganz Deutschland gefahren
36 Millionen Euro Umsatz mit tonnenweise Drogen