dubtaylor.jpgZusammen mit Ex-Formaldehyd-Protagonist Pierre Eisenhut hebt Alex Krüger aka Dub Taylor sein neues Label „Organic Domain Records“ aus der Taufe, das sich voll dem momentan sehr angesagten Minimal-Sound verschrieben hat. Auf der ersten Katalognummer findet man dann auch erwartungsgemäß perkussiv-pumpende Tracks, von denen insbesondere Seite A an diese seltsamen Tonfolgen erinnert, die entstehen, wenn man die Frequenz alter UKW-Radios ganz nach rechts dreht. Kannn man durchaus spielen. [4/6] Sanomat