Echio – interaktive Livestream-Plattform mit François X, DJ Tennis u. v. m. gestartet

Mit Echio geht heute, am 18. Januar, eine neue interaktive und von Künstlern betriebene Livestream-Plattform an den Start. Den Auftakt macht François X.

Ins Leben gerufen wurde Echio von Tom Royer und Joakim Bouaziz (alias Joakim) mit der Intention, Artists direkt mit ihren Fans in Kontakt zu bringen und ihnen parallel neue Einnahmequellen zu verschaffen, indem Tutorials, Diskussionen und Q&As monetarisiert werden.

Die Künstler legen die Preise fest und behalten 85 Prozent der Einnahmen, während Echio die restlichen 15 Prozent übernimmt.

Angeboten werde zwei unterschiedliche Arten von Livestreams: Open Sessions und Workshop-Sessions. Während erste frei zugänglich sein werden – Fans können dem Künstler gegen Entgelt jedoch Fragen stellen und die Fragen anderer hochstufen -, werden die Workshop-Sessions kostenpflichtig sein und sich auf ein spezifisches Thema fokussieren, beispielsweise Musikproduktion oder Vermarktung. Gezahlt wird über ein Token-System.

Neben der Monetarisierung von Inhalten können Künstler auch Spenden von Fans erhalten und Marken um Sponsoring von Livestreams bitten. Echio sagt, dass einige dieser Funktionen im Laufe des Jahres 2022 eingeführt werden. In einer Pressemitteilung erklärte Echio, dass man sich “zu fairen und transparenten Geschäftspraktiken” verpflichtet habe. Es soll kein Tracking und keine Werbung geben.

Die erste Session auf der Plattform, moderiert vom Pariser Techno-Don François X, beginnt heute um 18 Uhr deutscher Zeit. Morgen ist Lauer an der Reihe, und für nächste Woche sind DJ Tennis und NS-Dos bestätigt.

Weitere Informationen findet ihr auf der Echio-Instagram-Seite und auf der Website.

Auch interessant:

LifeLive – neue interaktive Streaming-Plattform überzeugt mit innovativem Konzept

Apple Music launcht Isgubhu – Plattform für African Dance- und Electronic Music

UMEKs Plattform Viberate rückt die Künstler*innen ins Rampenlicht