Efdemin


Im März veröffentlichte der in Berlin ansässige Phillip Sollmann alias Efdemin sein langersehntes drittes Album „Decay“ auf  Dial. Am 30. Juni 2014 erscheint auf dem Hamburger Label nun auch die erste Remix-Platte „Decay Version’s Part 1“. Efdemins erste Gäste der Remix-Serie sind Bristols Undergroundhero Asusu, Staffan Linzatti und The Borderline State. “Decay” entstand während eines dreimonatigen Aufenthalts in Kyoto im Herbst vergangenen Jahres. Geprägt von Natur und Kultur, produzierte Sollmann in seiner Lieblingsjahreszeit zehn Tracks zum Thema Schönheit und Verfall.

Tracklist:
EFDEMIN_Decay_rmxs_Dial67A1. Some Kind Of Up And Down Yes (Asusu Remix)
B1. Solaris (Staffan Linzatti Remix)
B2. Parallaxis (The Borderline State Remix)

 

Das könnte dich auch interessieren:
Efdemin – Seelenheimat Japan
Efdemin kündigt drittes Album an: “Decay” (Dial)
Dekmantel Festival erweitert das Line-up
Matthew Herbert und Efdemin remixen DJ Koze
Queens debütiert mit “End Times” auf Dial